Follow us on Facebook, Twitter and YouTube! Facebook Twitter YouTube

 

NEWSTICKER:
FFV Heidenheim e.V. - U17 vs. Stuttgart

13. Juni 2016

  

TSV Stuttgart-Mühlhausen : FFV Heidenheim 2:3

 

FFV macht Meisterstück der Verbandsstaffel perfekt.

 

Am vergangenen Samstag hatten die Spielerinnen des FFV den schwersten Gang ihrer Karriere zu erledigen. Die Voraussetzungen für diese Partie waren klar verteilt. Der Tabellenzweite aus Stuttgart einen Punkt hinter dem FFV liegend musste zum großen Saisonfinale in Schach gehalten werden. Alles andere als eine Niederlage musste also her zum Meistertitel.

Vor vielen mobilisierten Stuttgarter Fans war der FFV dennoch von Beginn ab voll im Bilde und zeigte sich unbeeindruckt. Der Matchplan wurde von den Spielerinnen hervorragend umgesetzt. Der Gegner hatte sicherlich keinen FFV erwartet, der voll auf die Offensive setzt. Daraus konnte bereits in der 3. Minute der erste Paukenschlag gesetzt werden. Die wunderschön freigespielte Maren Michelchen verwandelte eiskalt zur 0:1 Führung. Dies beruhigte natürlich vorerst die Heidenheimer Nerven. In der 8. Minute dann aber wie aus heiterem Himmel der 1:1 Ausgleich. Ein Befreiungsschlag wurde von einer Gästestürmerin erlaufen und per Direktabnahme knallhart im FFV Gehäuse versenkt. Der FFV zeigte sich dadurch nicht beeindruckt und hatte in der 10. Minute sofort die richtige Antwort. Nach einer tollen Kombination wurde Torjägerin Janina Liber genial freigespielt und diese vollendete clever zur 1:2 Führung. Bis zur Halbzeit entwickelte sich dann ein an Kampf und Tempo kaum zu übertreffendes Spiel. Die Stuttgarter versuchten alles Menschenmögliche, doch der FFV hielt Stand.

Auch in der zweiten Halbzeit hatte der FFV einen Traumstart. Bereits 2 Minuten nach Spielbeginn setzte Spielführerin Franziska Schüßler nach einer schönen Flanke mit einem wunderbaren Kopfballtreffer das nächste Ausrufezeichen. Die Gastgeber versuchten weiterhin dennoch alles um das jetzt fast Unmögliche zu schaffen. Im weiteren Spielverlauf lies der FFV die ein oder andere Chance zur endgültigen Entscheidung aus. Bis zur 60. Spielminute konnte das Spielgeschehen kontrolliert werden. Durch einen harten Distanzschuss in den Winkel verkürzten die Gastgeber auf 2:3. Getragen von den zahlreichen Zuschauern wollten es die Landesstädter nochmals richtig wissen. Gefahr konnten sie gegen einen clever agierenden FFV jedoch nur über Standartsituationen entwickeln. Doch die großen Abwehrrecken Tina Neubrand ,Tigi Bah, Toni Di Muro und Rosalie Lederer hatten zu jeder Zeit die Lufthoheit. Die gesamte Mannschaft hatte in der Endphase der Partie eine sehr gute defensive Ordnung und konnte somit das Saisonfinale für sich entscheiden.

Mit dem Abpfiff des sehr gut leitenden Schiedsrichters hatte dann der Jubel keine Grenzen mehr. Hochverdienter Auswärtssieg, da alle Spielerinnen Punktgenau ihre Toppleistung auf den Platz gebracht haben. Für viele Spielerinnen war es der erste große Titel in ihrer noch jungen Karriere. Nach der offiziellen Meisterehrung durch den Beauftragten des WFV wurde dann mit den zahlreichen Fans aus Heidenheim natürlich nur noch gefeiert.

 

Es spielten: Stürmer, Di Muro, Bah, Neubrand, Lederer, Hornetz, Schüßler, Brandtner, Schröm, Michelchen, Liber, Schmidt, Serino, Schubert, Konietzke, Hirnet

 

Termine Aufstiegsspiele zur ENBW Oberliga

 

Damit sich der FFV einen Startplatz in der ENBW Oberliga sichern kann, müssen noch zwei Aufstiegsspiele gegen den Meister der Verbandsstaffel Süd TSV Frommern durchgeführt werden. Bitte unterstützen Sie hierzu unser Team recht zahlreich und geben den nötigen Rückenwind, damit wir beim Heimspiel mit Ihrer tatkräftigen Mithilfe vorlegen können.

1. Aufstiegsspiel Samstag, 18.06.2016 in der Waldsiedlung in Königsbronn FFV Heidenheim : TSV Frommern Anspiel 15:30 Uhr

2. Aufstiegsspiel Samstag, 25.06.2016 TSV Frommern : FFV Heidenheim Anspiel 15:30 Uhr

 

 u17 meisterbild 15 16 klein

h.R.v.l.: Trainer Harald Fronmüller, Spielführerin Franziska Schüßler, Sina Schmidt, Tina Neubrand, Rosalie Lederer, Tigidankay Bah, Antonia Di Muro, Laura Konietzke, Johanna Brandtner, WFV Vertreter Mario Krkac

 v.R.v.l.: Ann-Kathrin Schubert, Janina Liber, Anna Serino, Alina Stürmer, Lena Hirnet, Anna Hornetz, Aline Schröm, Maren Michelchen

 

 


 

 
FFV Heidenheim e.V. - FFV vs. Frommern

09. Mai 2016

 

WFV Verbandsliga

 

FFV Frauen verlieren letztes Heimspiel gegen TSV Neuenstein mit 1:2

 

Im letzten Heimspiel der Saison verlieren die FFV Frauen mit 1:2 gegen den TSV Neuenstein, dies bedeutet gleichzeitig die vierte Niederlage in Folge, Platz vier bleibt jedoch ungefährdet. Von Beginn an hatten die Gastgeberinnen die größeren Spielanteile und die bessere Spielanlage. Die Gäste waren immer wieder durch ihre langen Flugbälle auf die pfeilschnelle Annegret Tersigni gefährlich. In der 15.min konnte Torfrau Rettenmaier mit einer Glanztat die frühe Führung verhindern. In der 23. Min verpasste Hörger nur knapp eine Flanke von Schäfer frei vor dem Gästetor. Nach einem Ballverlust am eigenen Strafraum nutzte Tersigni das Geschenk und vollendete clever zur Gästeführung in der 31. Min. Heidenheim schaffte es trotz mehr Ballbesitz nicht, sich weitere Chancen zu erarbeiten und so ging es mit der Gästeführung in die Halbzeit.

Im zweiten Spielabschnitt das gleiche Bild, gegen die sichere Gästeabwehr waren Torchancen Mangelware. Nach einem erneuten Konter der Gäste klärte erneut Torfrau Rettenmaier zu Ecke. Ein Laufduell in der 84. Min zwischen Neumann und Tersigni hatten einen Strafstoß zur Folge, diesen verwandelte Migl zur 0:2 Gästeführung. Erfreulich, dass die FFV Frauen nicht aufsteckten und nach einer Energieleistung durch Schmid kam der Ball vor das Gästetor und Mezger fälschte diesen ins eigene Tor ab. Ein weiter Treffer sollte den Gastgeberinnen an diesem Tag jedoch nicht mehr gelingen. Trainerstimme: Mit der Niederlage gegen Hegnach begann die Negativserie, am Ende Platz vier ist lobenswert. Vier Niederlagen in Serie sollten für die Zukunft die Ausnahme sein.

Rettenmaier – Lindner Neumann Bah May – Hörger Glatzel Zembrod Schäfer – Schmid Landgraf 55min Schubert für Schäfer 60min Liber für Landgraf 83min Schüßler für Neumann

 


 

 
FFV Heidenheim e.V. - U17 vs. Berneck

08. Mai 2016

  

FFV Heidenheim U17

 

Wichtige Siege gegen Spitzenmannschaften

 

Am vergangenen Mittwoch hatte der FFV den Tabellendritten von der SPVGG Berneck/Zwerenberg zu Gast. Nach einer sehr guten spielerischen Leistung speziell in der 2. Halbzeit konnte dieser schwere Gegner unerwartet hoch mit 7:0 bezwungen werden. Die Tore für den FFV erzielten: Liber, 2xSchröm, Schubert, Michelchen, Bah und Serino.

Bereits am Samstag gastierte der VfL Sindelfingen in der Waldsiedlung. Auch diese Mannschaft aus der erweiterten Spitzengruppe konnte der FFV mit 4:2 besiegen. Hier reichte eine durchschnittliche Leistung zum nie gefährdeten Heimsieg. Die Tore für Heidenheim erzielten: Schüßler, Hornetz, Schubert und Liber.

Das vorletzte Spiel bestreitet der FFV Heidenheim am 28.05.2016 um 15:30 Uhr gegen Erdmannhausen in der Waldsiedlung in Königsbronn.

Falls der FFV und Stuttgart-Mühlhausen bis dahin beide ihre Hausaufgaben erledigen, kommt es am letzten Spieltag zum großen Saisonfinale in Stuttgart. Der FFV Heidenheim würde dann als Tabellenführer einen Punkt vor dem Gegner liegend in die Landeshauptstadt reisen.

 


 

 
FFV Heidenheim e.V. - FFV vs. Frommern

09. Mai 2016

 

WFV Verbandsliga

 

Niederlage in Frommern

 

Einen guten Start erwischten die FFV Frauen beim Tabellennachbarn in Frommern. Von Beginn an waren die Gäste hell wach und überzeugten durch ihre engagierte Spielanlage und Einsatz. Miriam Glatzel und Nadine Neumann ersetzten in Mittelfeld und Abwehr die fehlende Laura Szatzker und Tigi Bah gut. Somit bestimmten die Gäste die Partie und gingen in der 11. Min durch ein Freistoßtor von Katharina Zembrod verdient in Führung. Dies gab nun aber den Gastgeberinnen Auftrieb. In der 19. Min. dann der verdiente Ausgleich für die Gastgeberinnen. Nach einem vermeidbaren Eckball köpfte Sabrina Wurster den Ball ins Heidenheimer Tor. Von nun an war die Partie offen, beiden Teams merkte man die sommerlichen Temperaturen an und weitere Tore wollten trotz guter Chancen auf beiden Seiten leider nicht fallen.

Im zweiten Spielabschnitt ein ähnlicher Verlauf, Frommern immer gefährlich mit seinen agilen Stürmern, Heidenheim mit mehr Ballbesitz schaffte es nicht, sich klare Tormöglichkeiten herauszuspielen. In der 90. Min. dann doch noch ein Treffer. Heidenheim verlor in der Vorwärtsbewegung den Ball. Den schnellen Tempogegenstoß nutzte Frommern eiskalt aus und Katharina Maurovich ließ Laura Rettenmaier mit ihrem Distanzschuss in den Torwinkel keine Abwehrmöglichkeit. Trainerstimme: Jetzt läuft der Fußball einmal anders, drei Niederlagen in Folge bedeuten derzeit Platz 4. Ich hoffe unser junges Team lernt daraus und schafft es wieder in die Erfolgsspur zu kommen.

 

Rettenmaier – Di Muro, Neumann, Schüssler, May, Hörger, Zembrod, Glatzel, Schäfer Landgraf, Schmid Spielerwechsel: 65. Min Häcker Ann Kathrin für Schüssler

 


 

 
FFV Heidenheim e.V. - FFV vs. Nürtingen

17. April 2016

 

WFV Verbandsliga

 

FFV Frauen festigen den zweiten Tabellenplatz

 

In einer über 90 Minuten spannenden Verbandsligapartie bleiben die FFV Frauen siegreich, festigen damit den hervorragenden zweiten Tabellenplatz und verkürzen den Rückstand auf den Meisterschaftsfavoriten SV Hegnach auf sechs Punkte, da der Tabellenführer in Jungingen überraschend mit 1:2 verlor. Rasant begann die Partie in der Waldsiedlung in Königsbronn. Die Gäste aus Nürtingen machten gleich mächtig Druck und zeigten sofort, dass sie heute den FFV Frauen alles abverlangen werden. Heidenheim begann die Heimpartie erneut mit vier aktuellen U17 Spielerinnen und da die FFV Frauen diese Partie annahmen entwickelte sich ein schnelles, intensives Spiel, welches durch viele Zweikämpfe gekennzeichnet war. Torchancen blieben im ersten Spielabschnitt Mangelware, vor allem die Gastgeberinnen spielten zu überhastet und ungenau in die Spitzen und so konnten die Gäste aus Nürtingen die Angriffe sicher abwehren. Vor der Halbzeit dann noch einmal eine Druckphase der Gäste, die von den FFV Frauen aber gut überstanden wurde. Somit ging es mit einem torlosen Remis in die Halbzeit.

Im zweiten Spielabschnitt kam Heidenheim besser in die Partie. In der 58. Min dann die erste Großchance, Ramona Schmid scheiterte allerdings frei vor Nürtingens Torspielerin Anika Maisch. Erneut Ramona Schmid war es dann, die in der 64. Min nach toller Vorarbeit mit Verena Hörger über die rechte Seite, den Ball auflegte, Laura Szatzker vollendete zur umjubelten Führung. Nürtingen gab sich aber nicht geschlagen, Torfrau Laura Rettenmaier zeigte erneut eine sichere Partie und konnte somit ein Gegentor verhindern. Die sich nun bietenden Räume wurden von den Gastgeberinnen nun besser genutzt und so waren die jungen FFV Frauen immer wieder gefährlich vor dem Tor der Gäste. Die größte Chance hatte dann noch Spielführerin Katharina Zembrod, die frei vor dem Gästetor den Ball neben das Gehäuse donnerte, auf der Gegenseite rettete erneut Laura Rettenmaier den Sieg.

 

Rettenmaier – Di Muro, Neumann, Bah, May, Hörger, Szatzker, Zembrod, Glatzel, Schmid Lieber 53.min Schäfer für Lieber 68. min Landgraf für May

ffv vs nuertingen 1

ffv vs nuertingen 2


 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>