SV Eutingen : FFV Heidenheim 2 : 3

FFV holt dank starker Leistung und Moral wichtigen Auswärtssieg

 

Bei sommerlichen Temperaturen auf dem Eutinger Rasenplatz legte der FFV gleich gut los und hatte bereits in der 2. Spielminute die erste dicke Torchance. Nach einem Eckball von Vina Crnoja knallte der Kopfball von Tigi Bah an den Innenpfosten. Der FFV hatte alles unter Kontrolle und zeigte sich in einer sehr guten spielerischen Verfassung. In der 15. Minute dann das überraschende 1:0 für die Gastgeber, zunächst konnte Janina Liber den Ball noch parieren, doch beim Nachschuss war auch sie chancenlos. Der FFV steckte den Wirkungstreffer der Gastgeber sofort weg und belohnte sich in der 22. Minute mit dem Ausgleich. Einen scharf getretenen Eckball von Franziska Schüßler konnte Laura Szatzker zum 1:1 einköpfen. Jetzt setzte der FFV energisch nach. In den Zweikämpfen sehr bissig wurde dem Gegner jetzt immer mehr der Schneid abgekauft. Nach starker Einzelleistung erzielte Verena Hörger in der 37. Minute mit einem schönen 25 Meter Schuss in den Winkel den 2:1 Führungstreffer. Nach einer fragwürdigen Freistoßentscheidung, zu Beginn der 2. Halbzeit, mussten die Heidenheimerinnen den 2:2 Ausgleich hinnehmen. Doch die FFV Frauen ließen sich an diesem Tag nicht klein kriegen und kamen erneut zurück. Nach einer Stunde eroberte Verena Hörger durch energisches Pressing in der gegnerischen Hälfte den Ball und spielte diesen gleich auf die freistehende Laura Szatzker, welche eiskalt zum 3:2 vollendete. Nun merkte man beiden Mannschaften die hohen Temperaturen an. Der FFV lauerte nun mehr auf Konter und Eutingen versuchte es nur noch hoch und weit. Doch Eutingen fand immer wieder in der starken FFV Defensive oder an Ersatztorspielerin Janina Liber ihren Meister. Letztere musste krankheitsbedingt Franka Böhm vertreten und machte ihre Sache tadellos. So konnte der FFV dass 3:2 über die Zeit bringen und somit den ersten Auswärtssieg in der Saison feiern. Nächste Woche möchten die Heidenheimer Frauen weiter punkten, wenn es zu Hause gegen Frommern Dürrwangen geht. Janina Liber, Franziska Schüßler (75. Johanna Brandtner),

 

Tigi Bah, Tina Neubrand, Rosalie Lederer, Aline Schröm ( 30. Dominique Ziegler), Anna Hornetz, Mona Halemba, Verena Hörger, Vina Crnoja, Laura Szatzker

 


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.