Frauen Verbandsliga FFV Heidenheim vs. SV Musbach

Frauen Verbandsliga

 

FFV Heidenheim : SV Musbach 4:1 (4:0)

 

Verena Hörger dreht groß auf

 

Am vergangenen Sonntag hatte der FFV Heidenheim den SV Musbach zu Gast. Die Vorzeichen waren klar, der FFV musste nach der Niederlage etwas Zählbares holen. Trotz der Niederlage in der Vorwoche in Neuenstein, knüpfte der FFV an die guten Leistungen der letzten Wochen an. Damit ließ die Führung für den engagierten FFV nicht lange auf sich warten. Nach einem schönen Flugball in die Tiefe von Aline Schröm, konnte Verena Hörger in der 18. Minute die Torhüterin der Gäste mit einem wunderbaren Heber zum 1:0 bezwingen.
In der 23. Minute landete ein Freistoß von Vina Crnoja an der Latte, Franziska Schüßler reagierte am schnellsten und vollendete den zweiten Ball überlegt zum 2:0 flach im linken Eck. Der FFV gefiel in der Folge durch wunderbare Kombinationen, schnelles und kreatives Passspiel wirbelte die Abwehr von Musbach immer wieder durcheinander. Eine ganz starke Leistung lieferte hierbei Stürmerin Laura Szatzker ab, die ihre Mitspielerinnen immer wieder gekonnt freispielte. In der 33. Minute erzielte Verena Hörger mit einem sehenswerten Schlenzer ins Dreieck aus etwa 25 Meter das 3:0. Nur weitere 3 Minuten später konnte wiederum Verena Hörger, nach schönem Zuspiel von Marina Oberschmid, eiskalt das 4:0 erzielen. Die Defensivakteure standen kompakt und ließen keine Chancen zu, setzten aber immer wieder tolle Akzente in der Spieleröffnung. So ging es mit einer verdienten 4:0 Führung in die Pause.

In der zweiten Halbzeit schalteten die Heidenheimerinnen im Gefühl des sicheren Sieges einen Gang zurück. Dadurch kamen die Gäste besser ins Spiel. Es war nun eine ausgeglichene Partie, in der auch Musbach zur ein oder anderen Gelegenheit kam. Doch alle gefährlichen Situationen konnten gut verteidigt werden, oder wurden von der glänzend aufgelegten Torhüterin Franka Böhm pariert. Der FFV kam durch Vina Crnoja noch zu einer guten Möglichkeit, doch deren Schuss wurde von der gegnerischen Torhüterin stark pariert. Auch Janina Liber scheiterte nach einem guten Spielzug per Direktabnahme an der Gästekeeperin. In der 89. Minute konnte Musbach dann doch noch das 4:1 durch Sandrine Jost erzielen, welches auch der Endstand war. Eine starke erste Halbzeit reichte dem FFV zum hochverdienten Heimsieg.

Die FFV Frauen reisen nun mit viel Selbstvertrauen nächste Woche nach Dürrenzimmern, um dort die Hinrunde mit einem weiteren Sieg abzuschließen. Das Team könnte sich dann mit einem Spiel weniger als die Konkurrenz hinter den Spitzenteams platzieren.

Franka Böhm, Mona Halemba (55. Johanna Brandtner) , Marina Oberschmid (65. Dominique Ziegler) , Anna Hornetz, Vina Crnoja, Verena Hörger (73. Janina Liber), Franziska Schüßler, Tigidankay Bah, Tina Neubrand, Laura Szatzker, Aline Schröm (81. Rosalie Lederer)