Follow us on Facebook, Twitter and YouTube! Facebook Twitter YouTube

 

NEWSTICKER:
FFV Heidenheim e.V. - FFV vs. TSV Münchingen

07. Oktober 2018

 

Verbandsliga Frauen

 

FFV Heidenheim : TSV Münchingen 0:0

 

Am vergangenen Sonntag war der TSV Münchingen beim FFV Heidenheim zu Gast. Der FFV nahm sich für dieses Wochenende viel vor und ging nach einer erneut guten Trainingswoche motiviert in das 2. Heimspiel hinein. Dies machte sich in der ersten Halbzeit sichtbar. Der Gastgeber machte von Anfang an Druck und kam besser ins Spiel als die Gäste. Der Wille des FFV war erkennbar, es wurde aber oft zu verkrampft agiert. Heidenheim war bemüht das Spiel an sich zu reißen, jedoch machte sich erneut die mangelhafte Chancenauswertung der FFV Spielerinnen bemerkbar. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit konnte der FFV viele Situationen spielerisch besser lösen, jedoch wurde oft der letzte Pass zu ungenau gespielt und einige vielversprechende Angriffe verpufften im Nichts. In der 65. Minute kamen die Gäste bei einem ihrer wenigen Angriffe nochmals gefährlich vor das Tor des FFV, wurden aber vom Schiedsrichter wegen Abseits zurückgepfiffen. In der 85. Minute kam der FFV nach einem Eckball zum verdienten Führungstreffer. Weshalb dieser Treffer keine Anerkennung fand wird das Geheimnis des ansonsten gut leitenden Schiedsrichters bleiben. Dem FFV Team fehlte am Sonntag die nötige Ruhe im Spielaufbau und die Suche nach spielerischen Lösungen. Somit stand nach Abpfiff ein Unentschieden zu Buche.

 

Böhm, Lederer (Brandtner) , Oberschmid, Bah, Schüßler, Neubrand (Liber) , Hornetz, Schröm (Ziegler) , Halemba, Hörger, Szatzker.

 


 

 
FFV Heidenheim e.V. - FFV vs. FV Nürtingen

16. September 2018

 

Verbandsliga Frauen

 

FV 09 Nürtingen gegen FFV Heidenheim 2:0 (HZ 0:0)

 

Unnötige Niederlage beim Tabellenführer

 

Auf dem kleinen Kunstrasenplatz in Nürtingen tasteten sich beide Mannschaften zu Beginn des Spiels ab. Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware, da die Defensivreihen gut organisiert waren. Es dauerte bis zur 25. Minute, ehe der FFV Heidenheim nach einem Eckball von Franziska Schüßler zu der ersten guten Chance kam. Doch leider verpassten sowohl Laura Szatzker, als auch Tina Neubrand den Ball am zweiten Pfosten. Eine Führung des FFV zur Halbzeitpause wäre nicht unverdient gewesen. Leider geriet die junge Heidenheimer Mannschaft unmittelbar nach dem Seitenwechsel durch einen direkt getretenen Freistoß der Gastgeber in Rückstand. Im Gegenzug verpasste der FFV den Ausgleich, nachdem ein Freistoß von Verena Hörger knapp am langen Pfosten vorbei ging. Nach rund einer Stunde wurde der FFV klassisch ausgekontert und die Nürtinger verwandelten ihre Chance eiskalt zum 2:0. Gegen Ende der zweiten Halbzeit hatte Aline Schröm nach schönem Zuspiel von Verena Hörger eine exzellente Chance zum Anschlusstreffer, jedoch schoss sie am Tor der Gastgeber vorbei. Der FFV kam durch Franziska Schüßler noch zu einer weiteren guten Gelegenheit, doch deren Schuss wurde von der Nürtinger Torfrau pariert. Somit musste der FFV das Spiel nach ordentlicher erster Hälfte mit 2:0 verloren geben. Nächste Woche reisen die Frauen nach Winnenden zur zweiten Runde im WFV- Pokal.

 


 

 
FFV Heidenheim e.V. - FFV vs. SV Eutingen

22. September 2018

 

B-Junniorinnen Oberliga

 

FFV Heidenheim gegen SV Eutingen 2:2 (HZ 2:0)

 

FFV U17 Remis gegen Eutingen und am Mittwoch gegen den Bundesligisten aus Crailsheim im Pokal

 

Man kann sagen im zweiten Spiel nach der tollen Leistung gegen den Karlsruher SC haben sich die FFV´ lerinnen wiederum um einen Sieg gebracht. Schon in der 11. Minute konnte der FFV nach einem langen Diagonalpass von Nina Schirrotzki auf Deborah Selitaj verdient in Führung gehen. Es schien, als wären die Gäste über den starken Anfang sehr überrascht. Mit dem Habzeitpfiff erhöhte dann Selina Grätzel auf 2:0. Wie auch schon am Wochenende zuvor, hat man nun in Hälfte zwei, den Rhythmus verloren, viele Ballverluste im Mittelfeld sorgten für Aufwind des Gegners, der nun immer besser ins Spiel fand. In der 49. Spielminute musste der FFV somit auch den Anschlusstreffer hinnehmen. Das Spiel wurde nun offener und der FFV hatte nochmals in der 55.Spielminute die Möglichkeit durch Amelie Weber, die knapp das Tor verfehlte, seine Führung auszubauen. In der 63. Spielminute musste Anna Deutscher nach einem über harten Einstieg einer Eutinger Spielerin verletzungsbedingt das Spielfeld verlassen. In der gleichen Minute durch Unstimmigkeiten in der Hintermannschaft mussten die jungen FFV ´lerinnen dann das 2:2 hinnehmen. Alles in allem ein gerechtes Unentschieden, wenngleich für den FFV wieder einmal mehr drin gewesen wäre. Am Mittwoch Abend geht es im Pokal schon wieder weiter und mit dem Bundesligist aus Crailsheim erwartet der FFV einen starken interessanten Gegner.

  


 

 
FFV Heidenheim e.V. - FFV vs. SV Jungingen

16. September 2018

 

Verbandsliga Frauen

 

FFV Heidenheim holt einen Punkt in Jungingen (2:2)

 

Zu ihrem ersten Auswärtsspiel in dieser Saison reisten die Frauen des FFV Heidenheim am vergangenen Sonntag ins nahegelegene Jungingen, entschieden dort Punkte zu holen, nachdem man die letzten Begegnungen noch nie für sich entscheiden konnte. Dementsprechend begann auch die erste Halbzeit mit viel Druck und Ballbesitz der jungen Heidenheimer Mannschaft. Das Spiel fand überwiegend in der gegnerischen Hälfte statt, so auch in der 12. Minute, als Verena Hörger am linken Flügel startete, aber im Abschluss leider an der starken Torspielerin von Jungingen scheiterte. So dauerte es bis zur 25. Minute, ehe Heidenheims Spielführerin, zu diesem Zeitpunkt verdient, zum 0:1 einschieben konnte. Den langen Ball aus dem Mittelfeld konnte die herauseilende Junginger Torspielerin noch abwehren, schoss jedoch ihre Mitspielerin an und so landete der Ball direkt vor Verena Hörger, die sich diese Gelegenheit nicht entgehen ließ und den Ball im leeren Tor unterbrachte. Man spielte engagiert weiter und konnte nach einem starken Spielzug durch Janina Liber, die die Torspielerin geschickt umspielte, in der 34. Minute zum 0:2 erhöhen, nachdem Verena Hörger ihr die Kugel gezielt durch die Gasse steckte. Bis zu diesem Zeitpunkt kamen die Gastgeberinnen noch zu keiner nennenswerten Chance. Leider verpasste der FFV durch einen Lattenschuss von Verena Hörger auf 0:3 zu erhöhen, stattdessen musste man fast im Gegenzug vor der Halbzeitpause durch zu halbherziges Zweikampfverhalten das 1:2 hinnehmen. Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel immer zerfahrener und war geprägt von vielen Ballverlusten und Fehlpässen, sodass der Gegner immer mehr ins Spiel kam und folglich durch eine Unsicherheit im Heidenheimer Strafraum in der 49. Minute zum 2:2 ausgleichen konnte. Es war nun ein offenes Spiel, bei dem beide Mannschaften noch die ein oder andere Chance hatten. Der FFV wurde sehr in die eigene Hälfte gedrängt und man konnte froh sein, dass Jungingen auch zu keiner klaren Torchance mehr kam. Betrachtet man nur die erste Halbzeit, wäre ein Sieg auf Heidenheimer Seite durchaus verdient gewesen, über den gesamten Spielverlauf betrachtet geht ein Unentschieden jedoch für beide Seiten in Ordnung.

FFV: Franka Böhm, Mona Halemba, Tina Neubrand, Tigidankay Bah, Vina Crnoja, Dominique Ziegler (56. Alida Fuchs), Aline Schröm (40. Rosalie Lederer), Franziska Schüßler (70. Antonia Di Muro), Laura Szatzker, Verena Hörger, Janina Liber (78. Antonia Heybach)

 

 


 

 
FFV Heidenheim e.V. - FFV vs. Karlsruher SC

08. September 2018

 

B-Junniorinnen Oberliga

   

FFV Heidenheim gegen Karlsruher SC 1:1 (HZ 0:0)

 

Starker Auftritt gegen den Karlsruher SC

 

So hatte sich der KSC den Nachmittag in Heidenheim sicher nicht vorgestellt. Der Bundesligaabsteiger wurde vom jungen FFV-Team regelrecht in der 1. Halbzeit vorgeführt. Mit dem schnellen Kombinationsspiel des FFV erarbeiteten sich die FFV Mädels immer wieder Torchancen. In der 48. Spielminute gelang dann durch einen Distanzschuss von Amelie Weber das hochverdiente 1:0. Erst in den letzten 20 Minute mobilisierte der KSC nochmals alle Kräfte und machte Druck. Man spürte, dass sie Heidenheim nicht punktelos verlassen wollten. So gelang ihnen in der 77. Spielminute kurz vor Schluss durch einen Sonntagsschluss von Zoé Stoll der Ausgleich. Das junge FFV Team um ihren Cheftrainer Torsten Wörle zeigte eine herausragende Leistung.

  


 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>