Follow us on Facebook, Twitter and YouTube! Facebook Twitter YouTube

 

NEWSTICKER:
FFV Heidenheim e.V. - FFV vs. TSV Plattenhardt

24.September 2012 Heidenheimer Zeitung

 

Frauenfußball Landesliga Nord

 

Ricarda Flämig gelingen vier Tore beim 6:2-Sieg

 

Heidenheim kann's noch: Beim 6:2-Heimsieg gegen Plattenhardt präsentierten sich die FFV-Fußballerinnen von einer ganz anderen Seite als noch in den ersten beiden Saisonspielen in der Landesliga. Leichtes Spiel hatten dabei die Heidenheimer Stürmerinnen, die immer wieder gut von ihrer Mannschaft in Szene gesetzt wurden und alle sechs Tore erzielten. Mit veränderter Aufstellung– Warkentin rutschte für Klohs in die Innenverteidigung, Weißenburger spielte im zentralen Mittelfeld, Hohl kam als Linksverteidigerin für Krempel– machten die Mädels von Trainer Dietmar Sehrig von Beginn an Druck und zwangen den Gegner aus Plattenhardt früh zu Fehlern. Einen davon nutze Ngoc Nguyen in der 13. Minute, als sie nach schönem Zuspiel von Linksaußen Jenny Bantel nur noch einzuschieben brauchte. Eine kurze Passivität der Heidenheimerinnen bestrafte die gegnerische Stürmerin keine fünf Minuten später mit dem Ausgleich. Heidenheim blieb davon unbeeindruckt und kam kurze Zeit später durch Ricarda Flämig zur erneuten Führung, als diese gut von Aneta Polcik in Szene gesetzt wurde und den Ball nur noch einzuschieben brauchte. Der FFV spielte teils sehenswerte Kombinationen, einen cleveren Spielzug schloss Flämig mit der 3:1-Halbzeitführung ab. Im zweiten Spielabschnitt dasselbe Bild: Heidenheim spielte, Plattenhardt reagierte. Einen langen Ball von der eingewechselten Torspielerin Julia Zitzmann verlängerte Flämig in den Lauf von Sturmpartnerin Nguyen, die zum 4:1 einspitzelte (74.). Ein schneller Gäste-Konter brachte den 2:4-Anschlusstreffer, den Flämig mit zwei weiteren Toren in der 80. und 84. Minute beantwortete. Auf diese Leistung müssen die Heidenheimerinnen aufbauen, wollen sie in der zweiten Runde des WFV-Pokals am Mittwoch, 26. September, gegen den Ligakonkurrenten Weilheim/Teck (im ersten Saisonspiel trennte man sich 1:1) als Sieger vom Platz gehen. Anpfiff auf dem Königsbronner Kunstrasenplatz in der Waldsiedlung ist um 19 Uhr.

 

 HZ-Online