Follow us on Facebook, Twitter and YouTube! Facebook Twitter YouTube

 

NEWSTICKER:
FFV Heidenheim e.V. - FFV vs. TSV Ruppertshofen

04.Oktober 2012 Heidenheimer Zeitung

 

Frauenfußball Landesliga Nord

 

Landesligist Heidenheim feiert 5:1-Sieg

 

Nach der unnötigen ersten Saisonniederlage am vergangenen Spieltag zeigten die Heidenheimer Fußballerinnen im Heimspiel gegen den TSV Ruppertshofen die richtige Reaktion und gewannen trotz eines frühen Rückstands 5:1.

Nach vierwöchiger Verletzungspause kehrte beim FFV Heidenheim Spielführerin Nadine Neumann wieder zurück in die Startformation. Mit ihr und Tatjana Hunger im defensiven Mittelfeld bestimmten die Heidenheimerinnen gegen den TSV Ruppertshofen zunächst das Spielgeschehen. Bereits in der achten Minute hätteder FFV in Führung gehen müssen, doch Stürmerin Ricarda Flämig vergab aus aussichtsreicher Position. Heidenheim erspielte sich Chance um Chance, doch in Führung ging – wie so oft in dieser Saison – das Gästeteam. Nach einem langen Befreiungsschlag waren sich Torfrau Caro Gröner und„Sechser" Tatjana Hunger nicht einig und die Gästestürmerin brachte den Ball im leeren Tor unter. Der FFV steckte nicht auf und Simone Weißenburger erzielte nach einem Doppelpass mit Flämig den verdienten Ausgleich. In der 28. Minute dann die längst überfällige Führung für die Gastgeberinnen: Ein Distanzkracher von Linksverteidigerin Lisa Krempel setzte vor der Ruppertshofener Torfrau auf und schlug im rechten Torwinkel ein. FFV-Trainer Dietmar Sehrig brachte mit Ngoc Nguyen in der zweiten Halbzeit eine frische Stürmerin, die nach uneigennütziger Vorarbeit von Weißenburger in der 52. Spielminute nur noch zum 3:1 einzuschieben brauchte. Nach vielen vergebenen Chancen erhöhte wiederum Nguyen nach Vorarbeit von Flämig auf das 4:1 (80.). Den Schlusspunkt setzte Julia Warkentin, die einen schön getretenen Freistoß von Michi Nissen mit dem Kopf zum 5:1-Endstand verwertete.

Am Sonntag treffen die Heidenheimerinnen auf die Spielvereinigung Gröningen-Satteldorf. Anpfiff auf dem Königsbronner Kunstrasenplatz ist um 11 Uhr.

  

HZ-Online