Follow us on Facebook, Twitter and YouTube! Facebook Twitter YouTube

 

NEWSTICKER:
FFV Heidenheim e.V. - FFV vs. FV Faurndau

29.Oktober 2012 Heidenheimer Zeitung

 

Frauenfußball Landesliga Nord

 

FFV landet einen 9:0-Kantersieg bei Faurndau II

 

Auf dem Kunstrasenplatz der Oberligareserve des FV Faurndau trotzten die Heidenheimer Landesliga-Fußballerinnen Schnee und Kälte und gewannen 9:0. Fünf Spielerinnen konnten sich dabei in die Torschützenliste eintragen.

Aufgrund der vielen Spielabsagen in den anderen Ligen im Bezirk war auch der FFV Heidenheim gespannt, ob der Faurndauer Kunstrasenplatz bespielbar sein würde. Er war es– und die Landesliga-Partie wurde angepfiffen. Die Heidenheimerinnen ließen sich vom weißen Untergrund nicht beirren und zogen ihr gewohntes Kurzpassspiel auf. Der FFV ließ keinen Zweifel aufkommen, wer den Platz als Sieger verlassen würde. Den Torreigen eröffnete Stürmerin Ricarda Flämig in der 25. Minute, als sie nach einem abgeblockten Schussversuch von Aneta Polcik richtig stand und zum Führungstreffer einköpfen konnte. Die agile Aneta Polcik erhöhte fünf Zeigerumdrehungen später mit einem Linksschuss ins rechte Eck auf 2:0. Zwei weitere Flämig-Tore, jeweils nach guten Zuspielen von Ngoc Nguyen, bedeuteten die sichere 4:0-Halbzeitführung. Die Heidenheimer Abwehr, mit einem Altersdurchschnitt von 19 Jahren, stand sicher, und so beließ es die Sehrig-Truppe nicht beim 4:0. In der 55. Minute war es Stürmerin Ngoc Nguyen, die eine weitere Unsicherheit in der Faurndauer Hintermannschaft mit dem 5:0 bestrafte. Youngster Lene Heilig, die im Sturm zum Einsatz kam, machte nach Zuspiel von Nguyen das halbe Dutzend voll, als sie die FV-Torfrau mit einem Tunnel überwand. In der 65. Minute dann ein Foulspiel im Strafraum an Mittelfeldspielerin Aneta Polcik, den fälligen Elfmeter verwandelte Innenverteidigerin Julia Warkentin. Torfrau Caro Gröner hatte einen ruhigen Mittag, war aber bei einem gefährlichen Distanzschuss auf der Hut, als sie den Ball an die Latte lenkte. Zahlreiche Chancen durch Weißenburger, Polcik, Nguyen und Heilig blieben ungenutzt, ehe Flämig in der 80. Minute nach Doppelpass mit Polcik das achte Heidenheimer Tor erzielte. Der sehr gut aufgelegten Ngoc Nguyen blieb es vorbehalten, zum 9:0-Endstand einzuschieben. Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg.

Am Sonntag trifft der FFV zuhause auf den Tabellenletzten und bislang punktlosen TSV Ilshofen.

FFV: Gröner– Nissen, Warkentin, Hunger (45. Heilig), Krempel– Polcik, Neumann (40. Keller), Weißenburger, Bantel (70. Schäfer)– Flämig, Nguyen