Follow us on Facebook, Twitter and YouTube! Facebook Twitter YouTube

 

NEWSTICKER:
FFV Heidenheim e.V. - FFV vs. SV Winnenden

12.November 2012 Heidenheimer Zeitung

 

Frauenfußball Landesliga Nord

 

FFV gewinnt Rutschpartie in Winnenden

 

In einem umkämpften Spiel und auf schwer bespielbaren Rasen besiegten die Landesliga-Fußballerinnen des FFV Heidenheim den Tabellenvierten SV Winnenden mit 3:1. Auf dem schwer zu spielenden und tiefen Rasen in Winnenden entwickelte sich von Beginn an eine Partie auf Augenhöhe und früh war zu erkennen, dass der Tabellenvierte der Landesliga den FFV'lerinnen alles abverlangen würde. Die Heidenheimer Hintermannschaft um Fahrner, Warkentin, Unger, Nissen und Torfrau Gröner stand sicher. Der FFV, angetrieben von seinen beiden kampf- und spielstarken Sechsern, erarbeitete sich Mitte der ersten Halbzeit leichte Feldvorteile. Ein konsequent zu Ende gespielter Spielzug führte in der 35. Spielminute zum 1:0 für den FFV. Stürmerin Ricarda Flämig leitete eine Kopfballverlängerung von Nadine Neumann weiter auf Sturmpartnerin Ngoc Nguyen, die eine Gegenspielerin aussteigen ließ und mit ihrem präzisen Schuss unter die Torlatte der Gästetorfrau keine Abwehrmöglichkeiten ließ. Auch zu Beginn der zweiten Spielzeit steckte Winnenden nicht auf und konterte immer wieder gefährlich. Nach einem abgefangenen Winnender Angriff machte Tatjana Hunger das Spiel schnell, schlug einen Ball über die SV-Abwehr auf Linksaußen Lisa Krempel, die ihre Gegenspielerin abhängte und von der Grundlinie auf die mitgelaufene Ngoc Nguyen querlegte. Diese hatte keine Mühe, den Ball im leeren Tor unterzubringen und ihren zweiten Treffer an diesem Tage zu erzielen – die Vorentscheidung war gefallen. DieFFV-Frauen beließen es nicht bei dieser Führung und kombinierten auf dem matschigen Rasen munter weiter. Nach schönem Doppelpass legte Flämig im Strafraum quer auf Nguyen, deren Schuss auf der Torlinie liegen blieb. Eine Winnender Verteidigerin schoss beim Klärungsversuch die aufgerückte Krempel ab und diese landete mitsamt der Kugel im Netz – das 3:0 für den FFV. Der 1:3-Anschlusstreffer zehn Minuten vor Abpfiff für das Heimteam war reine Makulatur. Torfrau Gröner rettete gegen die erste SV-Stürmerin stark, im Nachschuss der mitgelaufenen Mittelfeldspielerin war sie jedoch machtlos. Kurz vor Schluss noch ein Distanzschuss von Flämig, der sein Ziel um wenige Zentimeter verfehlte. So blieb es am Ende beim insgesamt verdienten Auswärtserfolg für den FFV im Duell der Verfolger. Am kommenden Sonntag, , trifft der FFV zuhause auf den Tabellenzehnten aus Schwäbisch Hall.

 

FFV: Gröner – Fahrner (85. Vogel), Warkentin, Unger (70. Klohs), Nissen (65. Keller) – Schäfer (45. Schäfer), Neumann, Hunger, Krempel – Flämig, Nguyen


Bilder vom Spiel