Follow us on Facebook, Twitter and YouTube! Facebook Twitter YouTube

 

NEWSTICKER:
FFV Heidenheim e.V. - FFV vs. SV Hegnach

5.Dezember 2012 Heidenheimer Zeitung

 

Frauenfußball Landesliga Nord

 

FFV verliert in Hegnach 1:3

 

In einem Spitzenspiel, das alle Erwartungen erfüllte, musste sich Verfolger FFV Heidenheim dem Landesliga-Tabellenführer SV Hegnach mit 1:3 geschlagen geben. Damit ist der anvisierte Aufstieg für die FFV-Fußballerinnen vorerst in weite Ferne gerückt. Verkehrte Welt in Hegnach: Die Gäste aus Heidenheim übernahmen zwar von Beginn an das Kommando und erspielten sich gute Torchancen, doch der Tabellenführer ging mit der ersten gelungenen Offensivaktion nach einer Ecke in Führung (17.). Nur drei Minuten später nutzte Hegnach einen Heidenheimer Abspielfehler aus und vollendete den anschließenden Konter zum 2:0. Die Heidenheimerinnen spielten zwar weiter druckvoll nach vorne und erarbeiteten sich gute Möglichkeiten, waren aber im Abschluss den entscheidenden Schritt zu spät. Kurz vor der Halbzeitpause hatten die Fußballerinnen von der Ostalb zudem Pech: Der Ball landete nach einem Schuss von Jenny Bantel am Pfosten des Hegnacher Tors. Nach dem Seitenwechsel setzte der FFV alles auf eine Karte und war weiter spielbestimmend. Die Gastgeberinnen blieben jedoch durch Konter stets gefährlich und erhöhten in der 65. Minute sogar auf 3:0. Doch bei den Heidenheimerinnen keimte kurz danach wieder Hoffnung auf. Simone Weißenburger erzielte postwendend den Heidenheimer 1:3-Anschlusstreffer (66. Minute) und stellte damit den alten Abstand wieder her. Dabei blieb es jedoch, da die Mannschaft von FFV-Trainer Dietmar Sehrig es weiterhin nicht schaffte, ihre Überlegenheit in Tore umzumünzen. In der Tabelle beträgt der Rückstand des FFV Heidenheim auf Hegnach nun fünf Punkte. Die Heidenheimerinnen haben jedoch bereits ein Spiel mehr bestritten.

Nach der Winterpause geht es für die FFV-Damen am 10. März 2013 mit einem Heimspiel gegen den Tabellensiebten Weilheim/Teck weiter. 

 

FFV: Gröner, Fahrner, Warkentin, Hunger, Krempel, Plocik, Weißenburger, Neumann, Bantel, Flämig, Nguyen