Follow us on Facebook, Twitter and YouTube! Facebook Twitter YouTube

 

NEWSTICKER:
FFV Heidenheim e.V. - TGV Dürrenzimmern

24. März 2014 FFV vs. TSV Ruppertshofen

  

Tabellenführung ausgebaut

 

Der FFV Heidenheim gewinnt beim TSV Ruppertshofen mit 3:0 und baut die Führung an der Tabellenspitze auf eine 11 Punkt-Vorsprung aus, da der Verfolger TSV Crailsheim II nur unentschieden spielte.

Im ersten Auswärtsspiel der Rückrunde besiegt das Team von Trainer Wulf Saur den Tabellenvorletzten aus Ruppertshofen, nach einem nicht immer sehenswerten Spiel, am Ende mit 3:0. Der tiefe Rasenplatz tat sein Übriges und der FFV tat sich lange Zeit schwer. Die Mannschaft agierte zu hektisch und es kam zu vielen Ungenauigkeiten im Passspiel, die Chancenverwertung lies ebenfalls zu wünschen übrig. Der TSV Ruppertshofen beschränkte sich weitestgehend aufs Verteidigen und stand tief in der eigenen Hälfte. In der 38. Minute war es dann Krempel, die nach einem Freistoß von Ocker mit einem satten Schuss aus spitzem Winkel das 1:0 erzielte. Der TSV Ruppertshofen hatte eine gute Freistoßmöglichkeit aus aussichtsreicher Position, der Ball ging jedoch über das Heidenheimer Gehäuse. Ein weiter Freistoß der Gastgeberinnen wurde von der Heidenheimer-Mauer abgefangen, dies waren die einzigen beiden Torschüssen von der Heimmannschaft an diesem Tag. Mit dem 1:0 ging es in die Halbzeitpause. Der FFV musste nun in der zweiten Halbzeit nachlegen um die Führung auszubauen. In der 68. Minute fiel dann das 2:0. Nach gutem Zuspiel von Nguyen schiebte Sembach den Ball überlegt, flach ins gegnerische Tor. Die gut aufgelegte Nguyen stellte, nach schönem Pass von Hörger, in der 90. Minute den 3:0 Endstand her. Der FFV Heidenheim bleibt weiterhin ungeschlagen und erwartet am Sonntag, den 30.3. die Mannschaft des VfB Obertürkheim auf dem Sportplatz in der Waldsiedlung in Königsbronn. Mit dem Tabellen 5. kommt mit Sicherheit ein starker Gegner nach Heidenheim, war es doch Obertürkheim, die gegen die Heidenheimerinnen das bisher einzige Tor erzielen konnten.

 

FFV: Körber, Heilig, Neumann, Fahrner, Krempel (76. Klohs), Linke, Ocker, Hörger, Schäfer (45. Nguyen), Reimer, Sembach (70. Weißenburger)