Follow us on Facebook, Twitter and YouTube! Facebook Twitter YouTube

 

NEWSTICKER:
FFV Heidenheim e.V. - FFV vs. Jungingen

13.März 2016

 

WFV Verbandsliga

 

Erneuter Derbyerfolg für die FFV Frauen

 

Einen weiteren Derby Heimerfolg konnten die FFV Frauen gegen den SV Jungingen feiern.

 

In einer von beiden Seiten intensiv geführten Partie erzielte Ramona Schmid den goldenen Treffer. Verzichten mussten die Gastgeberinnen auf Vanessa Lindner, die sich im Abschlusstraining eine Bänderverletzung zuzog. Als Ersatz kam Ann-Kathrin Häcker zu ihrem ersten Einsatz von Spielbeginn an. Nadine Neumann erhielt den Vorzug in der Innenverteidigung, da Franzi Schüssler bereits am Samstag in der U17 im Einsatz war. Von Beginn an entwickelte sich eine Verbandsliga Partie auf gutem Niveau. Beiden Teams merkte man an, dass sie dieses Spiel erfolgreich gestalten wollten. So war die Partie geprägt durch viele Zweikämpfe, Ballverluste aber auch intensive Ballgewinne. Keines der beiden Teams konnte sich in der ersten Halbzeit einen klaren Vorteil erspielen. In der 24 min. hatten die Gastgeberinnen durch Katharina Zembrod ihre erste Torchance, der Schuss ging jedoch knapp über das Gästegehäuse. Zwei gute Möglichkeiten auch in der ersten Halbzeit für die Gäste, Heidenheims Torspielerin Laura Rettenmaier klärte jedoch sicher.

Angetrieben von der ehemaligen 2. Liga Spielerin Chantal Bachteler waren die Gäste immer gefährlich. Mit einem guten torlosen Remis ging es in die Halbzeit. Der zweite Spielabschnitt begann mit spielerischen Vorteilen der Gastgeberinnen. Weitere Torchancen blieben jedoch Mangelware. Jungingen versuchte sich mit langen Bällen gegen die Heidenheimer Druckphase zu lösen. Die Gastgeberinnen waren nun einem Treffer sehr nahe, die gefährlichen Situationen im Gästestrafraum häuften sich. In der 83. Min. war es dann soweit, einen Eckstoß konnte die agile Ramon Schmid im 5m – Raum zu umjubelten Führung abstauben. Dies war auch der Startschuss für weitere Möglichkeiten der Heidenheimerinnen. Die klarste Chance dann in der 86. min., wiederum war die schnelle Ramona Schmid im Strafraum nicht zu halten, ihr Querpass wurde jedoch von keiner FFV Spielerin erreicht, die klarste Chance war vergeben. In den letzten Spielminuten brachten die Gastgeberinnen die Partie und das Ergebnis über die Zeit und ein weiterer Heimerfolg war erreicht. Trainerstimme: Das war eine ausgeglichene gute Verbandsligapartie von beiden Seiten. Interessant und spannend bis zum Schluss. Ein Kompliment an beide Teams.

Rettenmaier – Häcker, Neumann, Bah, May, Hörger, Szatzker, Zembrod, Glatzel, Landgraf, Schmid