Follow us on Facebook, Twitter and YouTube! Facebook Twitter YouTube

 

NEWSTICKER:
FFV Heidenheim e.V. - FFV vs. VFL Munderkingen

07. Mai 2017

 

Frauen Verbandsliga

 

FFV Heidenheim – VFL Munderkingen 2 : 1 ( HZ 2 : 0 )

 

HEIMSIEG bringt die Heidenheimer Verbandsligafrauen aus der Gefahrenzone!

 

Ein ganz wichtiger Dreier gegen Kellerkind Munderkingen bringt Ruhe ins Team und lässt bei jetzt 8 Punkten Abstand auf den 1.Abstiegsplatz Raum zum Durchschnaufen. Der Sieg war aufgrund der ganz starken ersten Hälfte hochverdient, auch wenn man sich durch ein dummes Gegentor in Form eines allerdings berechtigten Strafstoßes kurz vor Spielende noch unnötig in Schwierigkeiten brachte. Dass man kurz zuvor nach herrlicher Kombination schon das 3:0 hätte erzielen müssen, als Maren Michelchen statt selbst zu vollenden nochmals uneigennützig auf Ann-Kathrin Schubert querlegte, für die dann der Winkel etwas spitz wurde, war am Ende des Tages aber Makulatur. Der diesmal von Beginn an vorhandene Siegeswille, eine gute Mentalität und eine spürbare mannschaftliche Geschlossenheit waren in Durchgang eins der Bringer.

 

In Halbzeit zwei musste man auf schwerem Geläuf dem hohen Anfangstempo etwas Tribut zollen, aber das ganze Team hat vorbildlich gekämpft und sich den Heimdreier redlich verdient. Die Tore für starke Heidenheimerinnen erzielten Kapitänin und Leaderin Verena Hörger und die heute bärenstarke Tamara Landgraf bereits allesamt in Durchgang eins. Dem Team merkt man den neuen Spirit und Mannschaftsgeist förmlich an, auch wenn Trainer Fronmüller natürlich klar ist, dass man aufgrund vieler Verletzter und durch Abitur mit Trainingsrückstand spielender Mädels noch lang nicht bei 100% sein kann. Die tolle Moral gegen einen ebenfalls aufopferungsvoll kämpfenden Gegner aus Munderkingen, dem man ein große Kompliment machen muss, weil er nie aufsteckte, lässt aber alle FFV'ler wieder zuversichtlich nach Vorne blicken, zumal man sich für die kommenden Aufgaben auch noch mit mehreren Oberligajuniorinnen verstärken kann.

 

Im Heidenheimer Lager ist man demnach sehr froh darüber, dass sich das Bündeln der Kräfte offensichtlich lohnt und die Mannschaft im Ganzen noch enger zusammengerückt ist. Dies ist die Basis für erfolgreichen Fußball Marke FFV. Eine Handschrift von Trainer Fronmüller ist klar zu erkennen und die neue Teamhierarchie scheint mehr und mehr zu fruchten, so die sportliche Leitung. Das Heimspiel gegen Munderkingen war also auf ganzer Linie ein Erfolg des Willens und des Zusammenhaltes und vor allem in Halbzeit eins konnte man seinen Fans auch zeigen, welchen Fußball man zu spielen in der Lage ist.