Follow us on Facebook, Twitter and YouTube! Facebook Twitter YouTube

 

NEWSTICKER:
FFV Heidenheim e.V. - FFV vs. SV Musbach

29. Oktober 2017

 

Frauen Verbandsliga

 

SV Musbach – FFV Heidenheim 0 : 0

 

Heidenheims Verbandsligadamen holen mit ganz starker Leistung Punkt im Schwarzwald.

 

Bei schaurigem Schmuddelwetter nach Freudenstadt angereist haben die Damen des FFV Heidenheim beim SV Musbach eher zwei Punkte verloren als einen gewonnen. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten dominierten die Heidenheimer Mädels vor allem die zweite Halbzeit und spielten die Heimelf förmlich an die Wand. Was am Ende des Tages fehlte war das Tor, das letztendlich hochverdient gewesen wäre. Aber kurz zum Spiel. Der SV Musbach legte los wie die Feuerwehr und kam zu zwei prächtigen Torchancen, die aber aus Heidenheimer Sicht glücklicherweise leichtfertig vertan wurden. Nach zwanzig Minuten fing sich die Fronmüller-Elf, auch weil Trainer Fronmüller mit der U17-Spielerin Mona Halemba die etwas wackelige Abwehr stabilisierte. Zweimal Vina Crnoja aus der Distanz und einmal Maren Michelchen, die Mutterseelen allein vorm Musbacher Tor auftauchte hatten die Führung auf dem Fuß, scheiterten aber an der sehr guten Keeperin der Schwarzwälderinnen.

 

So wechselte man mit einem bis dato verdienten 0:0 die Seiten. Zur zweiten Halbzeit brachte Trainer Fronmüller mit Anna Hornetz das zweite Talent aus der Heidenheimer Oberliga-U17. Dieser Wechsel sollte sich ebenfalls auszahlen, denn die junge Spielerin stabilisierte nicht nur das zentrale Mittelfeld, sondern machte auch noch nach vorne mächtig Druck. Heidenheim spielte nun wie entfesselt und schnürte Musbach förmlich in der eigenen Hälfte ein. Es war toll anzusehen mit welcher spielerischen Klasse der FFV jetzt das Spiel dominierte. Angriff auf Angriff rollte nun auf das Musbacher Gehäuse und es schien nur eine Frage der Zeit, bis das Runde im Eckigen zappeln würde. Laufstark aus dem Zentrum und mit richtig viel Biss agierten nun die Brenztälerinnen, allein der finale Pass kam manchmal zu ungenau oder wurde im letzten Moment weggespitzelt.

 

So blieb es am Ende bei einem für Musbach äußerst schmeichelhaften 0:0, der FFV muss sich ärgern nicht schon von Beginn an so dominiert zu haben. Trainer Fronmüller konstatierte nach dem Spiel : "Mit der Hereinnahme der beiden U17 Spielerinnen Halemba und Hornetz kam Stabilität, Tempo und Power ins Spiel, das war eine tolle Leistung der beiden, meiner Mannschaft kann ich heute keinen Vorwurf machen, sie hat vor allem in Halbzeit zwei ein klasse Spiel gemacht!" Musbachs erfahrener Coach Horst Salzmann blies ins selbe Horn: "Mit dem FFV Heidenheim war heute eine der spiel- und laufstärksten Mannschaften der Liga zu Gast im Schwarzwald. Wir sind froh, dass es am Ende zu diesem glücklichen Punkt gereicht hat." Der sportliche Leiter des FFV war mit dem Auftritt auch mehr als zufrieden,"in dieser Verfassung braucht man sich keine Sorgen machen, das Team hat Moral und spielerische Klasse gezeigt und aus den letzten zwei Partien vier Punkte geholt. Wenn wir weiter so auftreten werden schon bald auch Ergebnisse kommen, die uns in der Tabelle nach oben schauen lassen."