Follow us on Facebook, Twitter and YouTube! Facebook Twitter YouTube

 

NEWSTICKER:
FFV Heidenheim e.V. - FFV vs. SV Granheim

25. November 2017

 

Frauen Verbandsliga

 

FFV Heidenheim – SV Granheim 3 : 1 (2 : 1)

 

Heidenheims Frauenteam schlägt im letzten Vorrundenspiel unter Flutlicht den SV Granheim hochverdient mit 3:1. Verena Hörger schnürt dabei Dreierpack !!

 

Wenn's läuft, dann läuft's richtig, dachte sich wohl Heidenheims Kapitänin Verena Hörger und schnappte sich nach dem ersten verwandelten Strafstoß auch beim Zweiten das Leder und hämmerte es in die Granheimer Maschen. Dass auch das 3:1 auf das Konto von Verena ging, freute sicher jeden auf und neben dem Platz, denn die lauffreudige Stürmerin und Kapitänin hatte in so manchem Spiel zuvor nicht immer das notwendige Schussglück. Heute schon und das hat sie sich auch erarbeitet. Granheim war eigentlich komplett chancenlos und kam nur durch Heidenheimer Passivität, bezeichnenderweise nach dem 1:0, besser ins Spiel und markierte aus dem Nichts heraus das unnötige 1:1.Der FFV brauchte ein wenig um danach wieder in die Spur zu kommen, machte dann aber zum Glück fünf Minuten vor der Pause mit dem zweiten Elfmeter den verdienten 2:1 Halbzeitstand.Bei beiden berechtigten Elfmetern wurde übrigens die spielstarke Maren Michelchen regelwidrig von den Beinen geholt.

 

Der FFV hätte das Spiel bereits in den ersten zehn Minuten entscheiden können, man legte los wie die Feuerwehr traf aber wie so oft in der Saison nicht ins Gehäuse. So war es doch ein wenig eng ehe Verena Hörger mit schönem Kopfball nach Schüssler-Ecke zum 3:1 einnetzte. Am Ende hätte Vina Crnoja oder die eingewechselten Laura Szatzker und Sina Schmidt noch auf vier oder fünf zu eins erhöhen können, letztendlich blieb es aber bei einem verdienten Heidenheimer 3:1 gegen doch recht limitierte Gäste aus Granheim, die dem engagiertem Fronmüllerteam nur Kampf entgegensetzen konnte.

 

Der FFV schließt die Vorrunde doch noch mit 15 Punkte auf einem ordentlichen siebten Platz ab und hat sich nach hinten ein Polster verschafft, das jetzt hoffentlich die nötige Ruhe für die Rückserie bringen wird. Der sportlicher Leiter Peter Hornetz hofft zusammen mit Trainer Fronmüller, dass alle Spielerinnen jetzt endlich begriffen haben um was es geht und in der Wintervorbereitung jetzt alle voll mitziehen, damit der Rückrundenauftakt gegen Münchingen nicht zum gleichen Dejavus-Erlebnis wird wie in der Vorrunde.

 

Nicht mehr mithelfen dabei werden Vanessa Lindner, Sina Schmidt, Jenny Schulze und Ann-Kathrin Schubert, die den Verein auf eigenen Wunsch verlassen haben oder verlassen werden und bei denen sich der FFV auf diesem Wege auch herzlich bedankt. "Ob und welche Spielerinnen im Winter noch eine neue Herausforderung suchen steht noch nicht ganz fest, man sei im Gegenzug aber auch an potenziellen Neuzugängen dran", so Heidenheims Sportchef Peter Hornetz, der das vor Rundenbeginn ausgegebene Saisonziel Aufstieg auch weiterhin nicht in Frage stellt und korrigiert.