Follow us on Facebook, Twitter and YouTube! Facebook Twitter YouTube

 

NEWSTICKER:
FFV Heidenheim e.V. - repros Indoor Serie VII

05.Januar 2012 - Uwe Wittendorfer

 

FFV Heidenheim auf dem Treppchen

 

Emotionen pur zeigten die jüngsten Fußballerinnen der U13 bei ihrem Auftritt im Rahmen der repros-Indoor-Serie 2012. Die Nachwuchsfußballerinnen des gastgebenden FFV Heidenheim erreichten mit einer überzeugenden Leistung die Finalrunde. Am Ende verteidigte aber Borussia Mönchengladbach den Wanderpokal und nimmt diesen für ein weiteres Jahr mit an den Niederrhein.

In der Vorrunde überraschte die SG Machtolsheim mit dem ersten Platz in der Gruppe 1 vor dem Regionalliganachwuchs vom SV 67 Weinberg. Die U13 des FFV Heidenheim folgte diesen punktgleich mit den Schweizer Mädels von Juventus Zürich in der zweiten Gruppe. Der TSV Schwaben Augsburg qualifizierte sich als Dritter ebenfalls für die nächste Runde. In der dritten Gruppe musste die FFV-U12 dem ASV Oberpreuschwitz, dem FV Bellenberg und der SSG Ulm 99 den Vortritt lassen und verabschiedete sich nach der Vorrunde. Und die Gruppe 4 dominierte Mönchengladbach mit einem Torverhältnis von 25:1 aus drei Partien. Normannia Gmünd und der FTSV Kuchen kamen ebenfalls in die Zwischenrunde. Nach einem 1:1 gegen die SSG Ulm und einem Unentschieden zwischen den Münsterstädterinnen und Machtolsheim sicherte sich die FFV-U13 mit einem abschließenden 2:0 gegen Machtolsheim den ersten Platz ihrer Zwischenrundengruppe. Damit stand der Heidenheimer Nachwuchs als erster Halbfinalist fest. In der zweiten Gruppe lies Borussia Mönchengladbach nichts anbrennen und ebenso sicher setzte sich der ASV Oberpreuschwitz in der Gruppe drei durch. Die Halbfinals komplettierte Juventus Zürich mit ebenfalls zwei Siegen in ihrer Gruppe.

Im ersten Semifinale unterlagen die Heidenheimer Fußballerinnen nach einem guten Auftritt dennoch dem Turnierfavoriten aus Mönchengladbach mit 0:2. Im anderen torreichen Halbfinale musste der ASV Oberpreuschwitz gegen die nimmer aufgebenden Schweizerinnen aus Zürich alles geben bis der 6:3-Sieg feststand.

Im Spiel um Platz drei hatte die Heidenheimer U13 gegen Juventus Zürich im erforderlichen Neunmeterschiessen die besseren Nerven und erreichte mit dem 4:3 eine tolle Platzierung auf dem Treppchen. Und im Endspiel zahlte sich die Ausgeglichenheit im Gladbacher Kader gegen den Oberpreuschwitzer ASV aus. Mit 3:1 hielt der Wanderpokalverteidiger den fränkischen Kontrahenten auf Distanz und nahm den Wanderpokal wieder mit nach Hause.

Aber Torschützenkönigin wurde dann doch noch eine Spielerin des ASV. Franziska Wiener erzielte im Turnierverlauf 11 Tore.

Zur besten Torspielerin wählten die Mannschaften mit Alina Stürmer die Nummer eins der SGM Hüttlingen/Neuler.

Als wertvollste Spielerin wurde Alina Wohlfahrt von der Mönchengladbacher Borussia auserkoren. 


                              ffv u13_repros_cup

                               3 Platz FFV Heidenheim U13 

Hintere Reihe v. l: Jana Schwille (Unterstützung), Lena Speth, Fiana Kummer, Tigidankay Bah, Ingo Zeun (Trainer)

Vordere Reihe v. l: Julia Schwegler, Nina Häußler, Antonia DiMuro, Franziska Schüßler