Follow us on Facebook, Twitter and YouTube! Facebook Twitter YouTube

 

NEWSTICKER:
FFV Heidenheim e.V. - Hallenmeisterschaft 2012

29. Januar 2011 - Alexander Hirnet


Zweiter Titel für den FFV Heidenheim

 

Das U17 Team hat es der Frauenmannschaft nach gemacht und hat sich den Titel des Bezirkshallenmeisters erkämpft. Fast genauso erfolgreich beendeten die Teams der D- bzw. C-Jugend die Endrunde der Hallenmeisterschaft des Bezirks Kocher-Rems. Das U13-Team gewann den 2. Platz und mußte wegen des schlechteren Torverhältnisses dem Team von Normania Gmünd den Vortritt lassen müssen. Das U15-Team erreicht mit dem 3. Platz ebenfalls einen Platz auf dem Podest. 

Am 12.02.12 wird die U17-Mannschaft in der Vorrunde der WfV-Hallenmeisterschaft den Bezirk Kocher-Rems vertreten. Diesen Schritt hat die Frauenmannschaft bereits hinter sich. Das Team erreichte am Wochenende einem 4. Platz. 

 

FFV Frauen erreichen 4.Platz bei der Vorrunde der württembergischen Hallenmeisterschaft in Grünkraut

Autor: Roland Bauer


Die Damen des FFV starteten mit drei Siegen gegen Granheim 2:0, Munderkingen 2:0 und Rot 6:1 optimal ins Turnier. In den beiden restlichen Gruppenspiele gab es noch zwei Unentschieden gegen Burlafingen 1:1 und Jungingen 2:2. Somit hatte man als Gruppenerster das Halbfinale erreicht. In einem hochklassigen Halbfinale gegen Gomadingen stand es nach Ablauf der Spielzeit 0:0 und es mußte im 9-Meterschießen der Sieger ermittelt werden. Hier hatte Gomadingen das glückliche Ende für sich. Trotz dieser Niederlage war man frohen Mutes durch einen Sieg im Spiel um Platz 3 doch noch die Endrunde der württembergischen Hallenmeisterschaften zu erreichen.

Der Gegner war wie im ersten Spiel Granheim. Im Verlauf des Spieles merkte man dem FFV nun aber doch die Strapazen dieses langen anstrengenden Tages, mit fast zwei Stunden Anfahrt nach Grünkraut an. Die Kraft und dadurch auch die Konzentration ließ nach und es gab eine 1:2 Niederlage.

Eine bittere Niederlage, die aber auch was Gutes hat. Man kann sich nun voll auf die Rückrunde der Meisterschaft konzentrieren in der man voll angreifen will um den Aufstieg in die Verbandsliga zu erreichen.

Für den FFV waren im Einsatz :

T. Hunger, N. Neumann, J. Hohl, L. Krempel, S. Kübler, J. Warkentin, N. Vogel, J. Bantel, M.Nissen

 

U17 Hallenmeisterschaft

Autor: Rainer Schaller

 

Im ersten Gruppenspiel unterlag der FV Sontheim mit 8:1 den Juniorinnen des FFV Heidenheim. Auch der FC Ellwangen hatte beim 6:0-Sieg des FFV nicht viel zu lachen. Nach diesen beiden Spielen war die Mannschaft bereits für das Halbfinale qualifiziert und ließ es gegen den FC Eschach mit einem 2:0-Sieg etwas ruhiger angehen. Dies bedeutete mit 16:1 Toren den Gruppensieg vor dem FV Sontheim. In der Gruppe 1 setzte sich Germania Fachsenfeld ebenfalls mit drei Siegen und 5:1 Toren vor dem RSV Hohenmemmingen mit 6 Punkten durch.

Im ersten Halbfinale erspielte Germania Fachsenfeld gegen den FV Sontheim über die Spielzeit ein 1:1-Unentschieden, konnte sich im 9 Meter-Schießen jedoch durchsetzen. Unsere U 17 sorgte gegen den RSV Hohenmemmingen mit einem beeindruckenden Auftritt beim 5:0-Sieg von Anfang an für klare Verhältnisse.

Im kleinen Finale holte sich der FV Sontheim mit einem 3:2-Sieg im 9 Meter-Schießen Platz 3. Im Endspiel machte der FFV von Beginn an Druck, kam aber zunächst zu keinem Torerfolg. Irgendwie bekamen die Fachsenfelderinnen immer wieder einen Fuß dazwischen. Annika Wittendorfer bekam im Finale nur zwei Schüsse auf ihr Tor. Die FFV-lerinnen hatten 7-8 Torchancen, bekamen den Ball aber irgendwie nicht im gegnerischen Kasten unter. In der letzten Spielminute, als eine Verlängerung drohte, war es dann Spielführerin Verena Hörger, die mit ihrem Tor den hochverdienten Meistertitel sicherte.

 

u17 hallenmeister_2012a

Bild von links nach rechts(hintere Reihe): Lea-Marie Ocker, Cheyenne Krieger, Lene Heilig, Verena Hörger, Laura Szatzker, Trainer Rainer Schaller.

Bild von links nach rechts (vordere Reihe): Ngoc Ngyuen, Leonie Schäfer, Annika Wittendorfer, Sara Öztürk.

 

 

U15 Hallenmeisterschaft  

Autor: Rainer Schaller

 

Gegen die kampfstarke SGM Hüttlingen/Neuler endete das erste Spiel des Turniers mit einer 0:3-Niederlage. Im zweiten Spiel zeigte sich die Mannschaft wie ausgewechelt und besiegte den TV Herlikofen mit 5:1. Und auch im dritten Spiel ging die Mannschaft beim 7:1-Sieg auf Torejagd. Da die SGM Hüttlingen/Neuler jedoch auch ihr zweites Spiel gegen den SV Wasseralfingen mit 1:0 gewann und gegen den TV Herlikofen 2:2 spielte, reichte es nur zu Platz 2 in der Gruppe 1.

So kam es im Halbfinale zu einem vorgezogenen Endspiel gegen die SGM Großkuchen/Waldhausen/Nattheim. In den ersten sechs Minuten war der FFV feldüberlegen, versäumte es aber, in Führung zu gehen. Zwei Minuten vor dem Ende gingen die Großkuchener nach einem Abwehrfehler unglücklich in Führung. Danach gelang es der Mannschaft nicht, die Großkuchener noch einmal spielerisch unter Druck zu setzen und sich Torchancen herauszuarbeiten. Kurz vor Schluss kassierte der FFV durch einen Schuss aus spitzem Winkel mit dem 0:2 den KO-Schlag!

Im Spiel um Platz 3 kam es dann zu einer Neuauflage des Duells gegen die SGM Hüttlingen/Neuler. Die Revanche schien zu gelingen. Doch kurz vor dem Schlusspfiff musste die Mannschaft ein Gegentor zum 2:2-Endstand hinnehmen. Im 9m-Schießen rettete Torfrau Annika Wittendorfer mit drei gehaltenen 9-Metern letztlich den 5:3-Sie und Platz 3.

Bezirkshallenmeister wurde verdient die SGM Großkuchen/Waldhausen/Nattheim vor dem 1.FC Stern Mögglingen.

Für den FFV spielten Annika Wittendorfer, Laura Szatzker, Franziska Schüssler, Sara Öztürk, Lea-Marie Ocker, Ann-Kathrin Häcker und Lina Hammer