Follow us on Facebook, Twitter and YouTube! Facebook Twitter YouTube

 

NEWSTICKER:
FFV Heidenheim e.V. - U17 Turnier Augsburg

05. Juli 2013

 

Turniersieg der U17 in Augsburg

 

Am 29. Juni nahm die U17 des FFV Heidenheim am Edeka Böttcher Girls Cup des FC Augsburg auf der Sportanlage in Westendorf teil. Nachdem der Wettbewerb ursprünglich für zwei Tage geplant war, mussten nach einige Absagen von gemeldeten Mannschaften mit einem auf vier Teilnehmer verkleinerten Feld und auf einen Tag reduziertem Programm gestartet werden.

Da nur vier Wettbewerber antraten, wuerde eine Doppelrunde gespielt. Im ersten Spiel trafen die Mädchen des FFV auf das Team des FC Gerolsbach. Obwohl noch einiges nicht rund lief, konnten sich die Heidenheimer als die deutlich aktivere Partei ungefährdet durchsetzen und mit zwei wunderbar herausgespielten Toren von Verena Hörger und Tigidankay Bah einen 2:0-Sieg einfahren. Auch in ihrem zweiten Spiel gegen den SV Erlingen konnte die U17 aus Heidenheim einen ungefährdeten Sieg davon tragen. Zunächst war die Erlinger Abwehr zweimal nicht in der Lage Sara Oztürk zu halten, so dass sie ihre Mannschaft mit 2:0 in Führung schießen konnte. Dann, wurde Franziska Schüßler, die bereits die gegnerische Abwehr überwunden und den Ball an der letzten Verteidigerin vorbeigelegt hatte im Strafraum gelegt - ein klarer Elfmeter. Die Chance ließ sich Verena Hörger nicht nehmen und verwandelte den Strafstoß souverän zum 3:0. Den Endstand von 4:0 stellte schließlich Lene Heilig nach einer Vorlage von Tigidankay Bah her. Der dritte Gegener, der Gastgeber FC Augsburg war mit einer wegen des am darauffolgenden Tag anstehenden Aufstiegsspiels reduzierten Mannschaft angetreten und wurde zudem im Turnier noch vom Verletzungspech verfolgt. Gegen die Heidenheimer Mannschaft mussten sie sich nach Toren von Sarah Öztürk, Verena Hörger und wieder Sara Öztürk mit 3:0 geschlagen geben. Nun begannen die Rückspiele und erneut hieß der Gegner FC Gerolsbach. Die Mädchen des FFV hatten inzwischen besser zu ihrem Spiel gefunden und kombinierten sich durch die gegnerischen Reihen. So konnte zunächst zweimal Verena Hörger, dann Tigidankay Bah und Lene Heilig den Ball ins gegnerische Tor befördern. Beim Spielstand von 4:0 war, wie schon im Spiel gegen Erlingen, Franziska Schüßler nur durch ein Foul zu halten, diesmal aber noch vor dem Strafraum. Dennoch nutzte Laura Satzker die Chance und verwandelte den Freistoß zum 5:0. Das 6:0 durch Franziska Schüßler und das 7:0 durch Miriam Glatzel stellten schließlich den Endstand her.

Im erneuten Match gegen die Mannschaft aus Erlingen wurde die Torspielerposition umbesetzt. An Stelle von Lea Ocker, die in den ersten vier Spielen die verletzte Stammtorspielerin vertreten hatte übernahm nun Sara Öztürk diese Aufgabe. Die Erlinger Gegener hatten sich auf die Heidenheimer eingestellt und hielten engagiert dagegen. Dennoch konnten die Mädchen des FFV auf dem Platz dominieren, scheiterten aber eins ums andere Mal an der Erlinger Torspielerin, die nicht nur sicher hielt, sondern auch ihren Strafraum beherrschte und viele Flanken und Eckbälle aus der Luft fischen konnte, bevor diese ihren Adressaten erreichten. Eine kleine Unachtsamkeit der Heidenheimer Abwehr und eine nicht konsequent gedeckte Gegnerin, die den Ball direkt vor der Torlinie volley spielen konnte, führten dann zum ersten Rückstand des Turniers. Da auch der darauffolgende Sturmlauf gegen das Erlinger Tor erfolglos blieb, stand es auch zum Schluss der Partie 1:0 für Erlingen. Das letzten Spiel des FFV musste die Mannschaft aus Augsburg verletzungsbedingt absagen. Schließlich konnte sich die Mannschaft des FFV Heidenheim über den trotz der Niederlage gegen den SV Erlingen hoch verdienten Turniersieg freuen. Die weiteren Plätze belegten der SV Erlingen, der FC Gerolsbach und der FC Augsburg.