Follow us on Facebook, Twitter and YouTube! Facebook Twitter YouTube

 

NEWSTICKER:
FFV Heidenheim e.V. - FFV vs. TSV Ötlingen

28. September 2013

 

Erfolg in Ötlingen - U17 holt erneut drei Punkte

 

Am vergangenen Samstag stand in der Verbandsstaffel Nord der B-Juniorinnen Ötlingen als Gegner der U17 auf dem Programm. Diese Mannschaft ist beim FFV noch gut in Erinnerung, war sie doch der Gegner im Entscheidungsspiel um die Meisterschaft der vergangenen Saison, das wegen Punktgleichheit angesetzt werden musste.

Damals war es nicht gelungen den Sieg und damit die Meisterschaft nach Heidenheim zu holen, doch diesmal sollte ein Dreier eingefahren werden. Entsprechend druckvoll begannen die Mädchen des FFV das Spiel auf dem Kunstrasen in Ötlingen. Doch bald schon begannen sich Ungenauigkeiten einzuschleichen und es dauerte mit dem ersten Torschuss bis zur sechsten Minute als Tigidankay Bah das ötlinger Tor anvisierte, aber leider verfehlte.

Zwei Minuten später war die Heidenheimer Hintermannschaft beim Spielaufbau zu umständlich und verlor den Ball kurz vor der Mittellinie. Eine ötlinger Spielerin war nicht mehr zu halten und auch die herausgeeilte Torspielerin Jana Schwille konnte den Führungstreffer für die Gastgeberinnen nicht verhindern.

Beim Team des FFV war der Wille den Ausgleich zu erzwingen deutlich zu spüren, doch gelang es zu selten geordnete Angriffe bis in den ötlinger Strafraum vor zu tragen. So blieb es zunächst bei Versuchen und erst in der 16. Minute konnte Laura Szatzker von der Strafraumgrenze aus schießen. Die Torspielerin der Gastgeber hatte die Hände zwar am Ball, konnte ihn aber nicht halten, so dass er zwischen ihren Beinen über die Linie rollte und der neue Spielstand 1:1 hieß.

In der zwanzigsten Minute sah Miriam Glatzel, dass Ramona Schmid auf der rechten Seite Platz hatte und schickte sie mit einem weiten Pass. Ramona nahm dankbar an, ließ sich von der sich in den Weg stellenden Gegenspielerin nicht aufhalten, lief aufs Tor und schloss ab. Neuer Spielstand: 2:1 für Heidenheim.

Erneut war die FFV-Mädchen in der 36. Minute erfolgreich, als Ramona Schmid auf der rechten Außenbahn sich bei einem Einwurf anbot, den Ball annahm und trotz einer Gegenspielerin, die versuchte, sich in den Weg zu stellen, eine weite Flanke in den ötlinger Strafraum schlug wo Franziska Schüßler lauerte. Diese setzte sich gegen ihre Bewacherin durch, platzierte den Ball im rechten Toreck und erhöhte so auf 3:1. Dies war gleichzeitig der Halbzeitstand und als Zwischenergebnis zu diesem Zeitpunkt auch durchaus in Ordnung.

Im zweiten Durchgang versuchte das FFV-Team Druck aufzubauen, was teilweise gelang. Immer wieder brachte sich die Mannschaft jedoch selbst in Schwierigkeiten, wenn ein unnötiger Ballverlust den Spielaufbau unterbrach. Dies waren Gelegenheiten für die Gastgeberinnen, die diese jedoch kaum zum Aufbau eines zwingenden Angriffes nutzen konnten. Dazwischen aber gab es immer wieder Spielzüge bei denen das Heidenheimer Spiel plötzlich funktionierte. Daraus ergaben sich dann auch Chancen, die aber nicht in Zählbares umgemünzt wurden.

So blieb die zweite Halbzeit torlos und das Halbzeitergebnis von 3:1 war auch das Endergebnis. Ein aus Heidenheimer Sicht erfreulicher Erfolg, der aber nicht verdecken sollte, dass die Stabilität des Spiels noch Wünsche offen ließ.

Es spielten: Ilaria Avigliano. Miriam Glatzel, Ann-Kathrin Haecker, Vanessa Lindner, Toni di Muro, Sara Öztürk, Jule Saam, Ramona Schmid, Fanziska Schüßler, Jana Schwille (Tor), Laura Szatzker (Spielführerin) und Katharina Zembrod