Follow us on Facebook, Twitter and YouTube! Facebook Twitter YouTube

 

NEWSTICKER:
FFV Heidenheim e.V. - U17 vs. TSV Neuenstein

08. November 2013

 

Trotz Schwächen erfolgreich

 

Der TSV Neuenstein, der in der Tabelle der Verbandsstaffel Nord der B-Juniorinnen auf Platz 8 zu finden ist, war am Samstag zu Gast bei der U17.

 

Die Hohenloherinnen begannen sofort ihr kampfbetontes Spiel und versuchten die FFV-Mädchen zurückzudrängen, was zunächst zu gelingen schien, doch setzte das FFV-Team rasch ein organisierteres Angriffsspiel entgegen und verlagerte das Geschehen überwiegend in die gegnerische Hälfte. Dennoch lief das Getriebe der heidenheimer Mannschaft nicht rund. Immer wieder wurden Angriffe durch Ungenauigkeiten verzögert, und durch Fehlpässe zum Stillstand gebracht.

 

So war es kein Zufall, dass in der siebten Minute Tigidankay Bah das erste Tor aus einem Freistoß heraus erzielte. Der Aufsetzer aus etwa 30 Metern Entfernung war von der neuensteiner Torspielerin nicht fest zu halten. In ähnlicher Weise fiel in der 29. Minute das 2:0, als Tigidankay Bah einen Freistoß etwa drei Meter außerhalb des Strafraumes direkt verwandeln konnte.

 

Erst in der dreiunddreißigsten Minute war Sara Öztürk, die aus dem Mittelfeld von Laura Szatzker mit einem steilen Pass in die Spitze bedient wurde, erfolgreich. Sie setzte sich gegen ihre Bewacherin durch und legte den Ball an der heraus geeilten Torspielerin vorbei ins neuensteiner Gehäuse, so dass es nun 3:0 stand. Und dabei blieb es dann auch bis zur Pause.

 

Die Halbzeit hatte keine echte Zäsur gebracht. Das Spiel setzte sich fort, wie es zuvor unterbrochen worden war. So war es wieder ein Freistoß, der zum 4:0 führte: Tigidankay Bah schlug einen Freistoß von kurz nach der Mittellinie bis zum Strafraum nach vorne, wo Tamara Landgraf quer auf Katharina Zembrod legte, die der Torspielerin keine Chance ließ und den Ball im langen Eck unter brachte.

 

Im Folgenden schlichen sich immer mehr Nachlässigkeiten ins Spiel der FFV-Mädchen ein. In dieser Phase führte ein neuensteiner Freistoß von weit links an der Außenlinie zu einem Getümmel im heidenheimer Strafraum, in dessen Verlauf eine misslungene Kopfballabwehr den Ball ins Tor springen ließ. Und noch ein zweites Mal mussten die Heidenheimerinnen in dieser Phase einen Gegentreffer hinnehmen, als ein quer vorgelegter Ball einer Angreiferin auf das FFV-Tor genügend Platz verschaffte um in den Strafraum vor zu stoßen und an der heraus eilenden Laura Rettenmaier vorbei zu legen.

 

Dann legten die Gastgeberinnen wieder etwas zu. In der 72. Minute gelang es Tamara Landgraf eine Vorlage von Ramona Schmid zu verwandeln und eine Minute später war dann Ramona selbst erfolgreich, so dass der Endstand von 6:2 erreicht war.

 

Ein schönes Ergebnis und auch nicht unverdient wenngleich zwischendurch schon auch Sorge aufkam, dass das Match kippen könnte. Es gab durchaus gelungene Einzelaktionen zu sehen, aber es wurde auch deutlich, dass das Mannschaftsspiel noch nicht ausreichend stabil ist und Angriffe leicht durch einfach Fehler und Ungenauigkeiten ins Leere laufen. Hier hat die Mannschaft noch Potential, das aktiviert werden kann.