Follow us on Facebook, Twitter and YouTube! Facebook Twitter YouTube

 

NEWSTICKER:
FFV Heidenheim e.V. - U17 vs. VfB Obertürkheim

30. November 2013

 

Mit 3-Punkte-Erfolg in die Winterpause

 

Trotz der winterlichen Witterung konnte am Samstag die Begegnung der U17 mit den B-Juniorinnen aus Obertürkheim stattfinden. Dank Hilfe von vielen Seiten gelang es, den Platz in der königsbronner Waldsiedlung frei zu räumen und das Match mit wenigen Minuten Verspätung zu starten.

 

Beim Hinspiel in Obertürkheim war trotz einer 2:0-Führung am Ende nur ein mageres 2:2 übrig geblieben und diesmal sollten unbedingt alle drei Punkte beim FFV bleiben.

 

Mit dem Anpfiff begannen die heidenheimer Mädchen ihre Gäste unter Druck zu setzen, verlagerten das Spiel überwiegend in die obertürkheimer Hälfte und schon in der zweiten Minute schickte Ramona Schmid von rechts außen kommend Sara Öztürk in den 16-Meter-Raum. Diese nahm die Vorlage dankend an und ließ der Torspielerin keine Chance, so dass das FFV-Team mit 1:0 in Führung ging.

 

Die heidenheimer Mannschaft präsentierte sich als das spielstärkere Team, doch wurde dieser Eindruck immer wieder durch kleine Fehler und Ungenauigkeiten getrübt, die zu unnötigen Ballverlusten führten, im Angriff den aufgebauten Druck vom Ggener nahmen oder auch die eigene Abwehr in Schwierigkeiten brachten.

 

In der 15. Minute zirkelte Sara Öztürk eine Ecke von der linken Seite vor das obertürkheimer Tor. Katharina Zembrod versuchte den Ball zu erreichen, verpasste ihn jedoch knapp an der Torraumgrenze, so dass er Tigidankay Bah beim zweiten Pfosten erreichte, die ihn annahm und aus kurzer Distanz zum 2:0 abschloss.

 

Trotz Chancen auf beiden Seiten blieb es bis zur Pause bei diesem Spielstand und auch der Eindruck, dass das heidemheimer Spiel noch konsequenter geführt werden könnte blieb bestehen. Zudem war allen bewusst, dass gegen diesen Gegner eine 2:0-Führung schon einmal gekippt war.

 

Doch das FFV-Team legte im zweiten Durchgang zu. Die Pässe wurden genauer, der Ball lief durch die Reihen und die ballführende Spielerin hatte oft die Auswahl zwischen zwei, drei oder sogar vier Anspielstationen, die den Ball forderten.

 

In der 47. Minute hatte Sara Öztürk genügend Raum um aus 30 Metern Entfernung auf das obertürkheimer Tor zu schießen. Der hohe Ball senkte sich aufs Gehäuse und traf die Querlatte, von der er ins Feld zurücksprang. Ramona Schmid, die an der Strafraumgrenze gelauert hatte, reagierte schnell genug, um den Ball als erste zu erreichen, setzte sich erst gegen eine Verteidigerin, dann gegen die Torspielerin durch und schob den Ball zum 3:0 über die Linie.

 

Zehn Minuten später nutzte Tamara Landgraf eine Flanke von Katharina Zembrod um den Abschluss zu suchen. Die obertürkheimer Torspielerin konnte den Ball zwar abwehren, aber nicht festhalten, was Ramona Schmid erneut nutzte und zum 4:0 Endstand ins rechte Toreck einschoss.

 

Mit diesem 3-Punkte-Erfolg geht die Mannschaft nun in die Winterpause. Diese bietet Gelegenheit die zahlreichen Verletzungen zu kurieren und regeneriert in die zweite Saisonhälfte zu gehen.