Follow us on Facebook, Twitter and YouTube! Facebook Twitter YouTube

 

NEWSTICKER:
FFV Heidenheim e.V. - U17 vs. TSV Rommelshausen

12. April 2014

  

Ein hart erkämpfter Sieg

 

Die U17 des FFV hatte am Samstag die B-Juniorinnen des TSV Rommelshausen zu Gast. Das Hinspiel vom Herbst war noch gut im Gedächtnis. Nicht nur, dass es nicht gelungen war Punkte mit nach Hause zu nehmen, sondern es hatte sich gezeigt, dass die Mannschaft zu diesem Zeitpunkt dem Druck, der von einem harten und körperbetonten Spiel ausging nicht standhalten konnte. In dieser Beziehung hat die Mannschaft jedoch, insbesondere über die Winterpause, deutlich zugelegt und hatte sich für die neue Begegnung viel vorgenommen.

 

Zunächst kam es jedoch anders und bereits in der ersten Spielminute konnten die Rommenshausener in Führung gehen. Ihr erster Angriff wurde über den aus heidenheimer Sicht rechten Flügel vorgetragen. Zweimal versuchte die Abwehr den Ball aus der Gefahrenzone zu schlagen und trafen eine anstürmende Angreiferin. Dann ergab sich Raum für eine Flanke vor das Tor, wo eine Angreiferin lauerte und in die kurze Torecke einschoss. Es stand 1:0 für Rommelshausen.

 

Rommelshausen-001

 

Jetzt war es an den Mädchen des FFV sich nicht einschüchtern zu lassen, sondern den Kampf an zu nehmen und auf den Ausgleich zu drängen. Und sie nahmen den Kampf an. In der siebten Minute schickte Tigidankay Bah die auf der Zehn spielende Tamara Landgraf mit einem langen Pass nach vorne. Der gelang es zwar nicht kurz vor der Torauslinie die Flanke herein zu schlagen, doch konnte ihre Gegenspielerin nur zum Eckball klären. Diesen schlug Ilaria Avigliano hoch vor das Tor, wo ihn Franziska Schüßler direkt zum 1:1 Ausgleich verwandelte.

 

Trotz weiterer Chancen vor allem für das FFV-Team blieb es bis zur Pause bei diesem Spielstand.

 

Als der zweite Durchgang begann, war klar, dass beide Mannschaften mit Nachdruck versuchen würden, das Match für sich zu entscheiden. Doch die Gäste aus Rommelshausen hatten zunächst das bessere Ende für sich. In der 49. Minute war im eigenen Strafraum ein heidenheimer Bein zu hoch, so dass ein indirekter Freistoß die Folge war. Die Gäste ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen: ein kurzes Zurücklegen und ein strammer Schuss in die kurze Torecke ergab die erneute Führung des Gäste-Teams.

 

Dennoch gelang es den Mädchen des FFV zunehmend das Spiel zu bestimmen und nach wenigen Minuten konnte wiederum Franziska Schüßler mit einem Distanzschuss aus 30 Metern Entfernung vom rechten Flügel aus den Ausgleichstreffer zu erzielen.

 

Zum ersten Mal in Führung gingen die heidenheimer Mädchen, als in der 63. Minute Tamara Landgraf nach einem weiten Ball in die rommelshausener Hälfte die ballführende Verteidigerin unter Druck setzte, so dass diese den Ball aus dem Feld spielte. Sie führte den Einwurf aus und warf den Ball bemerkenswert weit in den Strafraum, wo ihn eine Abwehrspielerin verpasste und Ramona Schmid zum 3:2 verwandeln konnte.

 

Den Endstand stellte dann Tigidankay Bah in der 72. Minute her, indem sie einen Freistoß etwa 5 Meter außerhalb des Strafraumes von der linken Seite direkt in die lange Torecke verwandelte. Ein wunderschöner Schuss. Doch selbst jetzt war das Spiel nicht endgültig entschieden. Die Gäste versuchte bis zum Abpfiff das Ergebnis noch zu ihren Gunsten zu verändern und die Dynamik des Spiels blieb labil.

 

Rommelshausen-002

 

Doch das FFV-Team hielt stand und ließ keine weiteren Treffer zu. Es konnte ein hartes und mit hohem Körpereinsatz geführtes Spiel, das der Schiedsrichter jedoch zu keinem Zeitpunkt aus dem Ruder laufen ließ, für sich entscheiden. Ein auch deshalb beachtenswerter Erfolg, weil es zeigt, wie positiv sich die Mannschaft seit dem Hinspiel weiter entwickelt hat. Ein Wermutstropfen sind die drei Ergänzungsspielerinnen, die nicht eingewechselt werden konnten, denn eine Spielerin möchte natürlich auf das Spielfeld und nicht auf der Bank sitzen, ganz gleich, wie wichtig sie auch dort für ihr Team ist.