Follow us on Facebook, Twitter and YouTube! Facebook Twitter YouTube

 

NEWSTICKER:
FFV Heidenheim e.V. - U17 Abschlussfahrt Saison 13/14

24. Mai 2014

  

Titelverteidigung ohne Gegentor

 

Ohne Gegentor konnte die U17 des FFV den Titel beim Girl's Cup des SV Schwaben verteidigen. Leider waren in diesem Jahr nur drei Mannschaften angetreten. In diesm recht überschaubaren Feld fanden sich außer dem FFV und dem Gastgeber aus Augsburg noch der SV Erlingen.

 

Zum Saisonabschluss sollte das Turnier, das die U17 bereits im vergangenen Jahr siegreich hatten beenden können, einen Höhepunkt bilden. Als erster Teil einer zweitägigen Abschlussfahrt am letzten Juni-Wochenende war die sportliche Herausforderung gerade recht und mit großer Spielfreude startete das Team in die vier Begegnungen.

 

Als erster Kontrahent stand der Gastgeber auf dem Programm, gegen den ein torloses Unentschieden zu verzeichnen war. Die einzige dicke Torchance des Spiels ergab sich, als Tamara Landgraf in der 12. von insgesamt 25 Spielminuten die Augsburger Torspielerin nicht überwinden konnte. Diese hatte einen Distanzschuss von Tigidankay Bah nicht festhalten können und Tamara hatte schnell reagiert, kam auch zum Schuss, doch die starke Keeperin konnte mit einer schnellen Reaktion den Ball ins Toraus ablenken.

 

Ansonsten neutralisierten sich die Teams weitgehend im Mittelfeld so dass keine weiteren Tormöglichkeiten entstanden.

 

Im zweiten Spiel gegen Erlingen zeigte sich das FFV-Team praktisch in allen Belangen überlegen: Der Ball lief schneller durch die Reihen, es wurden die meisten Zweikämpfe gewonnen und insbesondere Franziska Schüßler auf der linken und Ramona Schmid auf der rechten Seite liefen ihren Gegenspielerinnen immer wieder davon.

 

So ergaben sich zahlreiche Möglichkeiten, von denen immerhin vier genutzt wurden: Tigidankay Bah in der dritten Spielminute mit einem Distanzschuss das 1:0; Ramona Schmid in der fünften Spielminute zum 2:0, nachdem Ilaria Avigliano einen Freistoß quer vor das erlinger Tor herein geschlagen hatte; Ilaria Avigliano mit einem in der siebten Spielminute direkt verwandelten Freistoß zum 3:0 und Ramona Schmid, die in der 12. Minute zwei Gegenspielerinnen überlaufen hatte und dann aus kurzer Distanz zum 4:0 Endstand abschloss.

 

Die zweite Begegnung mit Augsburg verlief ähnlich, wie die erste. Wieder konnte man eine leichte Überlegenheit der heidenheimer Mädchen sehen, doch die Teams ließen wechselseitig keine Torchancen zu, so dass es erneut 0:0 stand, als der Schiedsrichter das Spiel abpfiff.

 

Im zweiten Rückspiel versuchte die erlinger Mannschaft sich mehr gegen eine Niederlage zu stemmen, so dass es für das FFV-Team etwas schwieriger wurde. Auch hatten die vorangegangenen 75 Spielminuten ein wenig an den Kräften gezehrt.

 

Dennoch schickte Tigidankay Bah nachdem sie einen missglückten Pass der Erlingerinnen aufgenommen hatte Ramona Schmid nach vorne. Diese umspielte ihre direkte Gegenspielerin und zog zum Tor nach innen. Die Torspielerin hatte offensichtlich einen Querpass erwartet, doch Ramona legte den Ball stattdessen ins offene kurze Eck ab.

 

Einen weiteren Treffer erzielte Katharina Zembrod, als sie aus etwa 25 Metern Entfernung beherzt mit Rechts abzog und den Ball in der langen Torecke unter brachte.

 

Da Augsburg und Erlingen in ihrer ersten Begegnung keine Tore erzielt hatten, genügte dieses 2:0 um noch vor dem letzten Spiel (in dem Erlingen Augsburg mit 1:0 unterlag) den heidenheimer Turniersieg sicher zu stellen.

 

Augsburg Girl's Cup 14: so seh'n Sieger aus! 

 

In bester Laune wurde der Abend verbracht und erst spät fanden alle die wohlverdiente Nachtruhe. Entsprechend spät konnte am nächsten Morgen gefrühstückt werden und erst um die Mittagszeit wurde zur Titania Therme in Neusäss aufgebrochen.

 

Das Spaßbad war der Schlusspunkt der Saison 13/14. Ab jetzt ist es Zeit nach vorne zu blicken auf die Vorbereitung der kommenden Spielzeit, die im September beginnen wird.