Follow us on Facebook, Twitter and YouTube! Facebook Twitter YouTube

 

NEWSTICKER:
FFV Heidenheim e.V. - U17 vs. SGM Grötzingen

24. September 2014

  

Souveräner Auftritt im Pokal

 

Den Charme der Pokalwettbewerbe machen ganz wesentlich die Begegnungen zwischen Mannschaften aus unterschiedlichen Spielklassen aus. Wenn David gegen Goliath antritt, dann kann man auf ein Wunder hoffen.

 

Als am Mittwoch die U17 gegen die B-Juniorinnen der SGM Grötzingen antrat, die in der Bezirksstaffel zu Hause sind, war ein solches Wunder allerdings nicht gefragt. Als höherklassige Mannschaft waren unsere Mädchen die klaren Favoriten und wurden dieser Rolle auch gerecht.

 

Von Anfang an kontrollierte das Team des FFV das Spiel gegen die kompakt stehenden Gastgeberinnen. Nach zehn Spielminuten gelang es dann eine deutliche Duftmarke zusetzen, als Tigidankay Bah von der rechten Seite auf das Tor abzog und den linken Pfosten traf. Den ins Feld zurückspringenden Ball nahm Ilaria Avigliano direkt und traf mit einem strammen Schuss den rechten Torpfosten.

 

Vier Minuten später war dann Ramona Schmid erstmalig erfolgreich, als die grötzinger Torspielerin zu lange brauchte um den Ball fest zu halten: Ramona war schneller und schob den Ball über die Linie, so dass es 1:0 stand.

 

Weitere vier Minuten später konnte Ramona zum 2:0 nachlegen und nochmals vier Minuten später erhöhte Katharina Zembrod aus 25 Metern Distanz auf 3:0.

 

In der 33. Minute schlug Miriam Glatzel einen hohen Eckball vor das grötzinger Tor, den Janina Liber mit dem Kopf verwandelte und so den Halbzeitstand von 4:0 herstellte.

 

Im zweiten Durchgang dauerte es 14 Minuten, bis Ramona Schmid nach einer Ecke den abgeprallten Ball aufnahm und aus etwa 12 Metern Entfernung zum 5:0 einschoss. Fünf Minuten später erhöhte Miriam Glatzel von links aus spitzem Winkel auf 6:0 und in der 68. Minute traf Ramona Schmid nach einer Vorlage von Janina Liber zum 7:0.

 

Den Schlusspunkt setzte Miriam Glatzel in der 77. Minute, als sie sich mit einem Solo durch die grötzinger Abwehr spielte und zum 8:0 Endstand abschloss.

 

Mehr als dieses Ergebnis kann man auch gegen einen klassenniedrigeren Gegner, der sich durchaus mit Einsatz gegen die Niederlage stemmte, nicht erwarten. Über die gesamte Spieldauer konnten die Mädchen des FFV ihre Dominanz aufrecht erhalten und das Spiel in die Hälfte der Gastgeberinnen verlagern, so dass Jana Schwille im heidenheimer Tor zu einem eher geruhsamen Abend kam.

 

Allerdings konnten auch immer wieder Nachlässigkeiten beobachtet werden, die zwar folgenlos blieben, aber in der Verbandsstaffel leicht zu Problemen führen könnten und die daher im Auge zu behalten sind. Doch jetzt ist erst einmal die zweite Runde des Pokals erreicht. Gratulation an die Mädchen!