Follow us on Facebook, Twitter and YouTube! Facebook Twitter YouTube

 

NEWSTICKER:
FFV Heidenheim e.V. - U17 vs. Ötlingen

15. November 2014

  

Gewonnen, aber nicht ganz zufrieden

 

 

Mit einem Sieg gegen Ötlingen am vergangenen Samstag konnte die U17 des FFV den Kontakt zur Tabellenspitze halten. Ganz überzeugen konnte sie jedoch nicht.

 

Die Partie begann recht verhalten. Das Team des FFV zeigte sich durchaus als die stärkere Mannschaft, wirkte aber in Teilen eher müde. Wege wurden immer wieder vermieden oder Aktionen vorzeitig abgebrochen. So dauerte es zehn Minuten bis zur ersten Torchance. Franziska Schüßler hatte sich nach einem steilen Pass von Leonie May gegen zwei Verteidigerinnen durchgesetzt, konnte dann aber die ötlinger Torspielerin nicht überwinden.

 

Die 1:0-Führung gelang dann in der 16. Minute Janina Liber. Miriam Glatzel hatte im Doppelpass mit Ramona Schmid an der rechten Außenlinie Raum nach vorne gewonnen und spielte den Ball zu Janina, die in der Mitte an der Strafraumgrenze gelauert hatte. Diese verschaffte sich freie Schussbahn und schloss ab.

 

Sechs Minuten später wurde Franziska Schüßler, die auf der linken Außenbahn spielte, für die weiten Wege, die sie immer wieder ging belohnt. Nachdem Miriam Glatzel die ötlinger Abwehrreihe nicht hatte überwinden können, konnte sie, nachdem sie weit auf die rechten Seite zu Hilfe geeilt war, den Ball in Besitz bringen und aufs Tor abziehen.

 

oetlingen-00

 

Diese 2.0-Führung konnte jedoch nicht darüber hinweg täuschen, dass neben den guten Aktionen, wie den beiden Treffern und einigen weiteren Aktionen, das Spiel von heidenheimer Seite in Teilen immer wieder verhalten geführt wurde.

 

Beispielhaft war ein Freistoß für die ötlinger Mannschaft nach einem harmlosen Foul im Mittelfeld. Der Ball flog sehr hoch bis in den heidenheimer Strafraum hinein. Die an der 16-Meter-Linie stehende Abwehr setzte sich nur träge in Bewegung und kam zu spät um die Verlängerung des Balls über Laura Rettenmaier im FFV-Tor hinweg zu verhindern, so dass es nur noch 2:1 stand. Mit diesem Zwischenergebnis endete die erste Halbzeit.

 

oetlingen-01

 

Im zweiten Durchgang war bei den FFV-Mädchen ein Aufbäumen zu sehen. Wenn auch noch immer einiges müde wirkte, so wurde dies nun viel mehr vom Team ausgeglichen und die ötlinger Mädchen wurden zunächst weitgehend in ihre eigene Hälfte gedrängt und auch der Zug zum Tor war gegenüber der ersten Halbzeit sehr viel deutlicher ausgeprägt.

 

Allerdings blieb zunächst der Erfolg aus. Doch nach sechs erfolglosen Großchancen gelang es Janina Liber in der 51. Minute auf 3:1 zu erhöhen. Tigidankay Bah hatte einen Freistoß aus 35 Metern direkt auf das Tor geschossen und die Torspielerin hatte den Ball nicht festhalten können. Janina war zur Stelle und vollendete das Tor.

 

In der Folge ließ der Druck auf die Gastgeberinnen etwas nach, doch kontrollierte das FFV-Team weiterhin die Partie und in der 69. Minute konnte Ramona Schmid den 4:1 Schlussstand herstellen. Nachdem sie von Miriam Glatzel mit einer Steilvorlage geschickt worden und zwei Gegenspielerinnen davongelaufen war, ließ sie sich auch von der Torspielerin nicht aufhalten.

 

Zufriedenstellen war dieses Spiel trotz des deutlichen Sieges nicht ganz, auch wenn die zweite Hälfte versöhnlicher verlief. Allerdings muss man den Spielerinnen auch zugute halten, dass für einige die Belastungen der letzten Zeit recht erheblich waren. Für die beiden verbleibenden Spiele der Hinrunde wird jedoch noch eine Steigerung notwendig sein.