Follow us on Facebook, Twitter and YouTube! Facebook Twitter YouTube

 

NEWSTICKER:
FFV Heidenheim e.V. - U17 vs.Faurndau

13. November 2015

  

FFV Heidenheim U17

 

B Juniorinnen WfV Verbandspokal 1/8 Finale

 

Matchwinner Neubrand überragend

 

Am vergangenen Mittwoch schrieb die U17 des FFV weiter an ihrer Erfolgsgeschichte. Im Verbandspokal 1/8 Finale wurde der klassenhöhere Oberligist vom FV Faurndau nach Verlängerung aus dem Wettbewerb geworfen. In einer von beiden Mannschaften taktisch sehr gut geführten Partie hatte der FFV zu Beginn leichte Probleme mit der harten Gangart der Gäste. In dieser Phase des Spieles konnten sich die Filstäler ein optisches Übergewicht erarbeiten. Die Konsequenz daraus das 0:1 nach einem Freistoß in der 13. Minute. Der Rückstand rüttelte den FFV wach. Ab diesem Zeitpunkt nahm die Mannschaft die Zweikämpfe an und konnte sich durch große Moral immer mehr Spielanteile sichern. In der 20. Minute dann der hochverdiente Ausgleich durch Janina Liber nach einer Ecke. Die Heidenheimer agierten weiter druckvoll mit hoher Stellung in der Gästehälfte. Daraus resultierte in der 28.Minute das 2:1 wiederum durch Janina Liber nach schönem Heber.

Im zweiten Durchgang konnte der FFV dann auch phasenweise durch spielerische Elemente glänzen. Genau in dieser Drangperiode dann der Ausgleich. Nach einem Freistoß an den Pfosten reagierte Faurndau blitzschnell im Nachsetzen und egalisierte die FFV Führung. Bis zum Ende der regulären Spielzeit erspielten sich die Gastgeber noch zwei Torchancen, die durch Alina Baier und Franziska Schüßler knapp vergeben wurden. In der Verlängerung passierte dann vor den Toren nicht mehr viel, da beide Teams eine hervorragende Arbeit gegen den Ball ablieferten. Auffallend die sich steigernde Härte der Gäste. Der sehr gut leitende Schiedsrichter Kevin Adamy benötigte in der Summe viermal den gelben Karton für den Oberligisten. In der letzten Spielminute als die zahlreichen Zuschauer mit dem Elfmeterschießen gerechnet haben, der große Auftritt von Tina Neubrand. Ein scharfer Freistoß aus dem Halbfeld von Antonia di Muro wurde von Tina Neubrand auf engstem Raum wunderbar kontrolliert und knallhart im Gästegehäuse versenkt. Wenige Sekunden später war es vollbracht und der FFV konnte den Sieg feiern.

Es spielten: Stürmer, Di Muro, Neubrand, Brandtner, Schmidt, Hornetz, Schüßler, Michelchen, Schubert, Schröm, Liber, Baier, Häcker, Tigi Bah