Follow us on Facebook, Twitter and YouTube! Facebook Twitter YouTube

 

NEWSTICKER:
FFV Heidenheim e.V. -Hallenturnier TSV Neu-Ulm

19. Februar 2012 - Rainer Schaller

 

FFV-Nachwuchs auf Augenhöhe mit dem VFL Sindelfingen - Platz 4 im Topp-Turnier des TSV Neu-Ulm erreicht!

 

Nach einer knappen 1:2-Niederlage im kleinen Finale gegen den VFL Sindelfingen haben unsere Juniorinnen Platz 4 belegt. Schwaben Augsburg (5.), der Nachwuchs des SV Jungingen (6), die Spvgg Rommelshausen (9.), der FV Asch-Sonderbuch (10.) und der FC Memmingen (12.) platzierten sich hinter uns. Nur die beiden Bezirksauswahlmannschaften Alb-Donau schafften es, sich vor dem VFL Sindelfingen zu qualifizieren.

Im Auftaktspiel wurde der Nachwuchs des SV Jungingen in einem schönen Spiel mit 4:0 besiegt. Gegen den späteren Turniersieger, die Bezirksauswahl Donau/Iller (älterer Jahrgang) verlor die ersatzgeschwächte Mannschaft (ohne Annika Wittendorfer, Sara Öztürk und Lina Hammer) knapp mit 1:2. Im dritten Gruppenspiel gewann die Mannschaft gegen die Spvgg Rommelshausen sicher mit 2:0. Ein klarer 4:1-Sieg gegen den FC Memmingen sicherte bereits im vorletzten Spiel den Einzug ins Halbfinale. Ohne den Druck gewinnen zu müssen, spielte die Mannschaft im letzten Gruppenspiel 1:1 gegen den VFR Süssen.

Im Halbfinale erkämpfte sich die Mannschaft nach einem 0:1-Rückstand gegen den jungen Jahrgang der Bezirksauswahl Donau-Iller verdientermaßen ein 1:1. Leider verlor die Mannschaft dann im Neunmeterschießen mit 2:4. Auch im zweiten Halbfinalspiel musste ein Neunmeterschießen, das die Bezirksauswahl Donau/Iller I mit 9:8 gegen den VFL Sindelfingen entschied, herhalten.

Während sich im Endspiel der ältere Jahrgang des Bezirks Donau/Iller mit 4:2 den Turniersieg holte, verlor unser Team nach großartigen Spiel gegen den VFL Sindelfingen mit 1:2. Lea-Marie Ocker's 1:0-Führung reichte nicht. Der Bundesliganachwuchs, der 11 Spielerinnen dabei hatte, gewann in einem umkämpften Spiel zweier auf Augenhöhe spielernder Mannschaften mit 2:1.

Dennoch muss das Team schwer gelobt werden. Antonia Di Muro, Franziska Schüßler und Tigidankay Bah von der U 15 zeigten, dass sie große Talente sind. Aus einer sehr gut spielenden Heidenheimer Mannschaft ragten die noch nicht ganz wieder gesundete Laura Rettenmaier, Laura Szatzker und Lea-Marie Ocker heraus.

Klasse Leistung!

FFV:

Laura Rettenmaier, Laura Szatzker, Ilaria Avigliano, Lea-Marie Ocker, Ann-Kathrin Häcker, Antonia Di Muro, Franziska Schüssler, Tigidankay Bah.