Follow us on Facebook, Twitter and YouTube! Facebook Twitter YouTube

 

NEWSTICKER:
FFV Heidenheim e.V. - FFV vs. Karlsruher SC

08. September 2018

 

B-Junniorinnen Oberliga

   

FFV Heidenheim gegen Karlsruher SC 1:1 (HZ 0:0)

 

Starker Auftritt gegen den Karlsruher SC

 

So hatte sich der KSC den Nachmittag in Heidenheim sicher nicht vorgestellt. Der Bundesligaabsteiger wurde vom jungen FFV-Team regelrecht in der 1. Halbzeit vorgeführt. Mit dem schnellen Kombinationsspiel des FFV erarbeiteten sich die FFV Mädels immer wieder Torchancen. In der 48. Spielminute gelang dann durch einen Distanzschuss von Amelie Weber das hochverdiente 1:0. Erst in den letzten 20 Minute mobilisierte der KSC nochmals alle Kräfte und machte Druck. Man spürte, dass sie Heidenheim nicht punktelos verlassen wollten. So gelang ihnen in der 77. Spielminute kurz vor Schluss durch einen Sonntagsschluss von Zoé Stoll der Ausgleich. Das junge FFV Team um ihren Cheftrainer Torsten Wörle zeigte eine herausragende Leistung.

  


 

 
FFV Heidenheim e.V. - FFV vs. VfL Herrenberg

09. September 2018

 

FFV Heidenheim gegen VfL Herrenberg 1:5

 

Die junge Heidenheimer Truppe nahm sich viel vor für das erste Spiel der Saison. Doch schon nach wenigen Minuten musste der erste Rückschlag verkraftet werden. Einer Herrenberger Spielerin wurde zu viel Platz gelassen und diese schloss zum 0:1 ab. In der Folge spielte sich das Spielgeschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab und Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Nach einer halben Stunde erzielte Herrenberg mit dem zweiten Torschuss das zweite Tor. Mit Beginn der zweiten Halbzeit fiel nach einer Unachtsamkeit der jungen Heidenheimer Mannschaft das 3:0 für Herrenberg. Nun galt es Schadensbegrenzung zu betreiben. Doch nur wenige Minuten später schlug der Ball erneut, mit einem Sonntagsschuss im Heidenheimer Tor ein. Kurz vor Schluss verteilten die Heidenheimerinnen ihr letztes Gastgeschenk an diesem Tag und Herrenberg konnte ihr fünftes Tor erzielen. In der Schlussminute konnte Vina Crnoja noch auf 1:5 verkürzen.

Im Heidenheimer Lager heißt es nun den Blick nach vorne zu richten. Da der Gegner eine Spielerin eingesetzt hat, die nicht auf dem Spielberichtsbogen stand und maßgeblich am Spielergebnis beteiligt war, hat der FFV Heidenheim offiziell Einspruch wegen Nichteinhaltung der wfv-Statuten gegen das Spiel eingelegt. Ein Urteil ist noch nicht ergangen.

 

 

 


 

 
FFV Heidenheim e.V. - Kooperation FCH

08. Juli 2018

   

Der FCH startet eine neue Vereinskooperation mit dem Frauenfußballverein Heidenheim

 

Als Ergebnis intensiver Gespräche über eine mögliche Fusion des Frauenfußballvereins (FFV) Heidenheim 2011 mit dem 1. FC Heidenheim 1846 schließen beide Vereine ab sofort eine neue Kooperation.

 

Diese beinhaltet, dass der FFV Heidenheim, dessen erste Mannschaft in der Verbandsliga spielt, als eigenständiger Verein seinen Trainings- und Spielbetrieb weiterhin auf dem Sportgelände des SVH Königsbronn absolviert. Ein zeitweise in Erwägung gezogener Umzug der FFV-Mannschaften auf das Trainingsgelände oberhalb der Voith-Arena wird damit nicht stattfinden.

 

Im Gegenzug unterstützt der FCH den FFV künftig sowohl in wirtschaftlicher als auch sportlicher Hinsicht. Die neue Kooperation sieht dabei insbesondere Trainerweiterbildungen, die Weitergabe von Wissen und Erfahrungen aus dem Profifußball sowie die Unterstützung bei der Beschaffung von Trainings- und Spielequipment vor. Außerdem wird im regelmäßigen Rhythmus künftig ein turnusmäßiger Austausch zwischen den Vereinsverantwortlichen stattfinden.

 

„Wir sind froh darüber, dass wir mit dieser Kooperation eine optimale Lösung für beide Seiten finden konnten. Die Tatsache, dass der FFV auch künftig in Königsbronn trainieren und spielen wird, ermöglicht uns wiederum, die erfolgreiche Entwicklung in unserem HARTMANN NachwuchsLeistungsZentrum weiterhin vorantreiben zu können. Insgesamt spielen bei uns im Nachwuchsbereich mittlerweile rund 230 Kinder und Jugendliche in insgesamt vierzehn Mannschaften. Dadurch sind unsere Trainingsplätze schon jetzt extrem ausgelastet“, erklärt der Vorstandsvorsitzende des FCH, Holger Sanwald und fügt hinzu: „Gleichzeitig freuen wir uns, dass wir mit dem FFV Heidenheim einen weiteren regionalen Amateurverein unterstützen können, der von unseren Erfahrungen aus den zurückliegenden Jahren im deutschen Profifußball profitieren möchte. Der FFV verfolgt ehrgeizige Ziele und möchte sich stetig weiterentwickeln – diese Eigenschaften passen zu uns und werden vom FCH im Rahmen dieser neuen Kooperation unterstützt“.

 

„Auch wir sind sehr glücklich, dass nun das Tauziehen um die FFV-Spielstätte vorerst durch die Kooperation mit dem FCH geklärt ist, damit wir uns der weiteren sportlichen Entwicklung widmen können“, so Georg Michelchen, Präsident des FFV Heidenheim.

 

 Kooperation FFV Heidenheim / FC Heidenheim

 

Von links nach rechts: Holger Sanwald (FCH Vorstandsvorsitzender), Vito Di Muro (FFV Vizepräsident), Georg Michelchen (FFV-Präsident) und Florian Dreier (FCH Vorstand Marketing und Vertrieb).

 

 


 

 
FFV Heidenheim e.V. - FFV vs. TSV Neuenstein

10. Mai 2018

 

Frauen Verbandsliga

  

TSV Neuenstein – FFV Heidenheim 1 : 1 (HZ. 0 : 0 )

 

Verdiente Punkteteilung im Hohenlohischen reicht wohl Neuenstein und Heidenheim zum Klassenerhalt.

 

Es war am Ende eine verdiente Punkteteilung mit der sowohl der TSV Neuenstein als auch der FFV Heidenheim gut leben können, denn bei noch drei ausstehenden Partien haben beide Teams acht Punkte Vorsprung und das deutlich bessere Torverhältnis auf den SV Granheim und den Relegationsplatz. Der Drops sollte also gelutscht sein. Überschattet wurde die ansonsonsten faire Partie von der Gesichtsverletzung der Neuensteinerin Maxie Hopfinger, die in der Schlußminute förmlich abgeschossen wurde und mit Verdacht auf Gehirnerschütterung und Nasenbeinbruch ins Krankenhaus gebracht werden musste. Der FFV Heidenheim wünscht ihr auf diesem Weg schnelle und gute Genesung und bedankt sich beim TSV Neuenstein für ein faires Spiel und eine gute Gastfreundschaft.


Die Tore erzielten zum 1:0 Dorothea Kappel (57.)und Tigidankay Bah per Foulelfmeter (64.)

 

 


 

 
FFV Heidenheim e.V.

06. Mai 2018

 

 

Der FFV Heidenheim und sein sportlicher Leiter gehen in der nächsten Saison getrennte Wege !!

 

Peter Hornetz wird auf eigenen Wunsch den FFV Heidenheim am Saisonende verlassen. Die Gründe hierfür sind unterschiedliche Auffassungen von zukünftigen Investitionen im sportlichen Bereich und verschiedene Vorstellungen hinsichtlich sportlicher Ausrichtung und Zielsetzung für die Zukunft.

Der FFV bedauert die Entscheidung.

Peter Hornetz wird seinen Aufgaben noch bis 31.5.2018 nachkommen.

Der FFV Heidenheim wird die Stelle des sportlichen Leiters schnellstmöglich versuchen wieder zu besetzen. 

 

 


 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>