Follow us on Facebook, Twitter and YouTube! Facebook Twitter YouTube

 

NEWSTICKER:
FFV Heidenheim e.V. - U17 vs. SV Böblingen

18. März 2017

   

ENBW-Oberliga U17 Juniorinnen

 

FFV Heidenheim – SV Böblingen 8:0 (HZ.1:0)

 

Auftakt gelungen! Das waren die Worte nach dem Spiel der Heidenheimer Verantwortlichen, Spielerinnen und Fan’s auf dem Königsbronner Kunstrasen. Vor der Partie wusste man nicht so recht wo man steht, zum Einen waren die Ergebnisse in der Vorbereitung ganz gut, zum Anderen aber wurde das Team doch in großen Teilen verändert. Mit Maren Michelchen, Aline Schröm und Rosalie Lederer verstärken in der Rückrunde drei erfahrene Spielerinnen der Vorrunde das Frauenteam und stehen nicht mehr im U17-Kader, wie die Neuzugänge Marina Oberschmid, Celine Wittlinger und Vina Crnoja hingegen einschlagen musste man abwarten. Trotzdem konnte Neutrainer Sedat Özgür ein tolles, spielstarkes Team aufs Feld schicken das von Anfang an zeigte, dass es  an Qualität nichts eingebüßt hat. Im Gegenteil, konnte der SV Böblingen das Spiel in Halbzeit eins noch offen gestalten und mit einem schmeichelhaften 1:0 für den FFV durch Sturmtank Johanna Brandtner in die Pause gehen, wurden die jungen Böblingerinnen in Durchgang zwei regelrecht überrollt.

Mit einem Doppelpack durch die starke Anna Hornetz war das Spiel kurz nach der Pause entschieden. Alida Fuchs und Kapitänin Tina Neubrand souverän per Foulelfmeter schraubten das Ergebnis kurzerhand auf 4 und 5:0 hoch. Weitere tolle Tore durch Mona Halemba und Nachwuchsstürmerin Amelie Weber waren das Ergebnis eines sehenswerten Offensivfeuerwerks der jungen Heidenheimer Truppe. Das Endergebnis von 8:0 hätte noch höher ausfallen können, hätte man seine Großchancen zum Ende der Partie noch besser genutzt.

Trainer Sedat Özgür war nach dem Spiel sichtlich erleichtert und zufrieden, konnte  zudem konstatieren, dass sein Team seine Vorgaben immer besser umsetzt und richtigen Torhunger auch aus der zweiten Reihe entwickelt. Böblingens Trainer Uwe Uhlemann erkannte die Heidenheimer Überlegenheit neidlos an und attestierte den FFV’lerinnen einen tollen Kombinationsfussball und einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg.

 

FFV Heidenheim : Böhm, Halemba, Serino, Hornetz, Schmidt (75.Mödinger), Brandtner (65.Weber), Pipitone (72.Carola), Neubrand, Schirrotzki, Fuchs(58.Tönsmann), Crnoja

Tore: 1:0 Brandner (22.), 2:0/3:0 Hornetz (43.,45.), 4:0  Fuchs (48.), 5:0 Nebrand (65.FE), 6:0/8:0 Weber (68.,75.), 7:0 Halemba (72.)