Follow us on Facebook, Twitter and YouTube! Facebook Twitter YouTube

 

NEWSTICKER:
FFV Heidenheim e.V. - U17 vs. FV Faurndau

04. November 2017

   

ENBW-Oberliga U17 Juniorinnen

 

FFV Heidenheim – FV Faurndau 5 : 1 ( HZ 2 : 1 )

 

Miri's Mädels marschieren weiter !!

 

Hochverdienter 5:1 Heimsieg der Heidenheimer U17-Juniorinnen katapultiert den FFV wieder auf Platz 3 in der Oberliga!

 

Tolles Fußballwetter an der Brenz, eine prächtige Kulisse und ein hochmotiviertes Heidenheimer Oberligateam, beste Vorraussetzungen also für einen gelungenen Fußballnachmittag. Und so kam es dann tatsächlich auch, denn der aufopferungsvoll kämpfende Gegner aus Faurndau kam hochverdient und deutlich mit 5:1 an der Brenzfieldroad unter die Räder. Nach dem 3:0 im Pokal und dem 5:0 letzte Woche in der Liga, folgte heute mit dem 5:1 der dritte Sieg in Folge unter der neuen, engagierten und beliebten Cheftrainerin Miriam Hanemann, die ihrer Mannschaft nicht nur das Selbstvertrauen, sondern auch den Siegeswille zurückgegeben hat. "Wir sind ein Team, das hat man heute wieder gemerkt, waren wir in Halbzeit eins phasenweise noch zu zögerlich, haben wir im zweiten Durchgang mit mehr Zug agiert und uns mit schönen Toren auch selbst belohnt", so die junge Trainerin.

 

Und in der Tat, es war ein Sieg vom ganzen Team, die Mentalität hat gepasst und immer mehr Rädchen greifen ineinander. Das 1:0 durch ein Eigentor, nach allerdings super Vorarbeit von Sina Kummerow, die ihre alten Mannschaftskameraden fast schwindlig spielte und toll nach innen passte, wo die junge Anna Deutscher eingenetzt hätte, wenn ihr nicht das Faurndauer Abwehrbein zuvorgekommen wäre. Das 2:0 erzielte Jojo Brandtner per Kopf, ehe Faurndau ihre einzige Konterchance kurz vor der Pause zum Anschlusstreffer nutzen konnte.

 

Auch die Halbzeitwechsel beim FFV Heidenheim sollten sich auszahlen, denn sowohl Anna Serino, als auch Alida Fuchs brachten viel Schwung über die Außenbahnen und Sarah Leonbacher krönte ihre gute Leistung gar mit einem Tor zum zwischenzeitlichen 4:1. Zuvor allerdings markierte Marina Oberschmid mit einem souverän verwandelten Strafstoß das 3:1. Heidenheims Kapitänin und Taktgeberin im Mittelfeld Anna Hornetz wurde zuvor im Strafraum rüde von den Beinen geholt. Den Schlusspunkt setzte die ehemalige Faurndauerin Sina Kummerow mit dem 5:1 selbst. Das ganze Team hat wieder sehr gut gespielt und hochverdient gewonnen, jetzt kommt es am kommenden Wochenende beim erneuten Heimspiel gegen die U17 des SC Sand zum absoluten Topspiel und Highlight in der Oberliga. Es spielt dann nämlich der Zweite gegen den Dritten, die Oberliga ist spannend wie nie.

 

Auch der sportliche Leiter des FFV Heidenheim, Peter Hornetz zeigte sich hochzufrieden :"Der Trainerwechsel war die absolut richtige Entscheidung! Miriam Hanemann ist ein Glücksfall für die Mannschaft und den ganzen FFV, sie macht einen tollen Job!"