Follow us on Facebook, Twitter and YouTube! Facebook Twitter YouTube

 

NEWSTICKER:
FFV Heidenheim e.V. - U17 vs. SC Sand

11. November 2017

   

ENBW-Oberliga U17 Juniorinnen

 

FFV Heidenheim – SC Sand 0 : 1 (0 : 0)

 

Tolles Oberligaspiel zwischen dem FFV Heidenheim und dem SC Sand das eigentlich keinen Verlierer verdient gehabt hätte.

 

Auf dem Königsbronner Kunstrasen entwickelte sich das erwartete Spitzenspiel der ENBW Oberliga zwischen dem gastgebendem FFV und den südbadischen Gästen des SC Sand sehr schnell zu einem klasse Spiel auf hohem taktischen Niveau. Der FFV kam besser ins Spiel und hatte gleich in Minute zehn eine sogenannte "Hundertprozentige", doch Nina Knödler konnte die tolle Hereingabe der jungen Anna Deutscher nicht verwerten. Kurz danach scheiterte Marina Oberschmid noch mit einem Kopfball, der nur knapp das Gästegehäuse verfehlte und Kapitänin Anna Hornetz mit einem strammen Freistoß an Sands sicherer Keeperin. Sand hingegen war nur mit langen Bällen unterwegs und konnte die sichere Franka Böhm im Heidenheimer Gehäuse nicht gefährden. Zur Halbzeit hieß es 0:0, ein absolut leistungsgerechtes Ergebnis mit leichten Feldvorteilen für Heidenheim.

 

Beide Abwehrreihen standen auch in Halbzeit zwei sicher und die beiden Kapitäninnen Anna Hornetz auf Heidenheimer Seite und Hannah Hodapp vom SC Sand neutralisierten sich und rieben sich in so manchem Laufduell und Zweikampf gegenseitig auf. Beide Teams agierten taktisch hervorragend und ließen kaum Chancen zu. Schade aus Heidenheimer Sicht, dass man Mitte der zweiten Halbzeit kurz den Faden verlor und zwei Chancen zuließ. Das erste Mal konnte Franka Böhm mit einer klasse Parade noch parieren, bei der zweiten Chance war auch sie machtlos als der SC Sand einen Konter klasse zu Ende spielte und sein französischer Neuzugang Celine-Marie Damoisy eiskalt vollstreckte. Heidenheim gab danach nochmals alles und versuchte auf das 1:1 zu spielen. Trainerin Hanemann brachte Fuchs für Knödler und Leonbacher für Weber, aber Sand stand sicher und brachte das 1:0 über die Zeit.

 

"Schade, aber da war mehr drin, das war ein typisches 0:0 Spiel auf gutem Niveau zwischen zwei Teams auf Augenhöhe", stellte ein trotz der Niederlage mit dem Spiel zufriedener Heidenheimer Sportchef Peter Hornetz, fest. Trainerin Miriam Hanemann verteilte ebenfalls Komplimente an ihr Team, "das toll gespielt und gefightet habe und einen Punkt verdient gehabt hätte. Den holen wir uns dann aber sicher in zwei Wochen in Eutingen. Die kommende Spielpause nächstes Wochenende wird unserer jungen Truppe gut tun und den beiden doppelbelasteten Spielerinnen (Frauen und U17) Anna Hornetz und Mona Halemba wieder die nötige Frische zurückgeben." Heidenheim rutscht vorerst auf Platz vier, der SC Sand bleibt Zweiter. Nächste Woche geht es zwischen Tettnang und Sand im Fernduell um die Herbstmeisterschaft in der Oberliga. Danach steigt auch der FFV wieder ein und will im ersten Rückrundenspiel am 25.11. in Eutingen gewinnen, um den Angriff auf Platz drei für die Rückrunde zu untermauern. Wichtig aber ist vor allem, dass es im Team wieder stimmt und alle an einem Strang ziehen. Das ist eine gute und wichtige Basis für die Ruckrunde im Allgemeinen und für Oberligafußball Marke Heidenheim im Besonderen und natürlich auch der Verdienst von Trainerin Miriam Hanemann.